Armee | Für die militärische Katastrophenhilfe wurden im Ietzten Jahr keine Diensttage erbracht (Vorjahr: 93)

Armee hat 2019 insgesamt 5,4 Millionen Diensttage geleistet

Sold, Verpflegung, Unterkunft, Transporte, Dienstleistungen, Land- und Sachschäden schlugen mit 177,8 Millionen zu Buche, 2,9 Millionen weniger als im Vorjahr.
1/1

Sold, Verpflegung, Unterkunft, Transporte, Dienstleistungen, Land- und Sachschäden schlugen mit 177,8 Millionen zu Buche, 2,9 Millionen weniger als im Vorjahr.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Die Angehörigen der Schweizer Armee haben im vergangenen Jahr 5,4 Millionen Diensttage geleistet, wie das VBS am Freitag mitteilte. Dies waren rund 20'000 Diensttage weniger als 2018.

Die Truppenaufwände für Sold, Verpflegung, Unterkunft, Transporte, Dienstleistungen, Land- und Sachschäden schlugen dabei mit 177,8 Millionen Franken zu Buche, 2,9 Millionen Franken weniger als im Vorjahr. Bedingt durch einen Systemwechsel in der Truppenbuchhaltung kann der Sold für 109'600 dieser 5,4 Millionen Diensttage erst 2020 abgerechnet werden.

2019 hat die Schweizer Armee in Operationen, Einsätzen und für Unterstützungsleistungen 175'790 Diensttage geleistet (Vorjahr: 184'526). Die grössten Veränderungen sind in den Bereichen Subsidiäre Sicherungseinsätze anlässlich des WEF (minus 4563 Diensttage) und Friedensförderungsdienst (Swisscoy minus 8918 Diensttage) zu verzeichnen.

Für Subsidiäre Sicherungseinsätze wurden im letzten Jahr insgesamt 62'136 Diensttage geleistet (Vorjahr: 64'388). Der Leistungsumfang bei den Friedensförderungsdiensten im Ausland liegt mit 86'724 Diensttagen etwas tiefer als im Vorjahr (97'714).

Für die militärische Katastrophenhilfe wurden im Ietzten Jahr keine Diensttage erbracht (Vorjahr: 93). Für Unterstützungsleistungen gemäss der "Verordnung über die Unterstützung ziviler oder ausserdienstlicher Tätigkeiten mit militärischen Mitteln" wurden 26'930 (Vorjahr: 22'331) Diensttage aufgewendet.

lm Rahmen des Luftpolizeidienstes hat die Schweizer Luftwaffe 18 (2018: 16) "Hot Missions" (lnterventionen) geflogen. Zudem wurden 270 (2018: 245) "Live Missions" (Kontrolle von Staatsluftfahrzeugen) durchgeführt.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31