Gastronomie | Nach Kontrollen in Restaurant- und Hotelküchen

Bund verzeigt 789 Wirte wegen Verstössen gegen das Lebensmittelgesetz

Der Bund registriert eine Zunahme an Verstössen gegen das Lebensmittelgesetz. (Symbolbild)
1/1

Der Bund registriert eine Zunahme an Verstössen gegen das Lebensmittelgesetz. (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 1

In der Schweiz ist es zu einem markanten Anstieg von Fällen von sogenannten «Grüsel-Beizen» gekommen. Insgesamt gingen für das Jahr 2018 insgesamt 789 Anzeigen gegen Wirte wegen Verstössen gegen das Lebensmittelgesetz ein, wie die «SonntagsZeitung» berichtet.

In den Vorjahren hatte der Bund durchschnittlich nur 560 Anzeigen gegen Wirte registriert. Den plötzlichen Anstieg kann das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit (BLV) dem Bericht zufolge nicht erklären. Es will vertiefte Abklärungen einleiten. Bei fast jeder fünften Anzeige lag demnach eine konkrete Gesundheitsgefährdung vor.

Insgesamt führten die Kantone 25'942 Kontrollen in Restaurant- und Hotelküchen durch. Neben den Strafanzeigen kam es auch zu 4429 Verwarnungen. Die Inspektoren hätten teils schwere Mängel vorgefunden, schreibt die Zeitung nach Einsicht in über 270 Strafentscheide. Diese zeigten, wie einzelne Beizer verschimmelte Lebensmittel gelagert, mit schmutzigen Geräten gearbeitet oder Esswaren verkauft hätten, die so stark verunreinigt gewesen seien, dass die Gesundheit der Kunden in Gefahr gewesen sei.

Betroffen seien nicht nur Imbissbuden sondern auch vermeintliche Edelrestaurants. Die Testergebnisse und die Namen der Lokale bleiben nach dem Willen des Gesetzgebers geheim.

Artikel

Kommentare

  • Manfred Matter, Glis - 80

    Was nüzt es die Namen der Lokale geheim zu halten,das fördert ja nur die Ungewissheit der Gäste und damit zu vielen Fehlentscheiden und Abneigungen gegenüber der Gaststätten!!

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Was lässt sich aus der Corona-Krise lernen?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Jason VolkenJaron EyerZacharias Mattia Heutschi
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31