FC NATERS OBERWALLIS | Heimsieg auf dem Stapfen

2:1 gegen Lancy

Henry Acosta schoss am Sonntag auf dem Stapfen den 1:1-Ausgleich.
1/1

Henry Acosta schoss am Sonntag auf dem Stapfen den 1:1-Ausgleich.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch /sak 0

Gegen ein ambitioniertes Lancy, das noch um die Teilnahme an den Aufstiegsspielen kämpft, gewann 1.-Liga-Klub FC Naters Oberwallis 2:1.

Ehe aber die Oberwalliser im Spiel waren, legten die Gäste aus dem Kanton Genf vor. Sie gingen durch Halitis Freistosstreffer nach 15 Minuten 1:0 in Führung. Nach 36 Minuten glich das Team von Interimstrainer Daniel Herrmann aus, Henry Acosta schoss das 1:1.

Nach 67 Minuten gelang Vitezslav Hrdlicka das 2:1, nun hatte Naters die drei Punkte in der Hand und mit etwas mehr Effizienz vor dem gegnerischen Tor wären auch mehr Treffer noch möglich gewesen. Für den FC Naters Oberwallis bleiben jetzt noch die Spiele in Thun und abschliessend gegen Bulle.

Mehr zum Spiel im WB vom Montag.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Ostermarkt in Brig

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Jean-Michel Cina: Problembär Nummer 1

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Nevin Fabian CinaMelissa SchwarzAarave Sothilingam
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31