Aviatik | Paragliding-Weltrekord von Yael Margelisch offiziell anerkannt

Sie ist die erste Frau, die über 500 Kilometer am Stück zurücklegte

Yael Margelisch (28) aus Verbier hatte erst nach über zehn Stunden und 552,4 geflogenen Kilometern wieder festen Boden unter den Füssen.
1/1

Yael Margelisch (28) aus Verbier hatte erst nach über zehn Stunden und 552,4 geflogenen Kilometern wieder festen Boden unter den Füssen.
Foto: zvg

Quelle: SDA 0

Die Unterwalliser Gleitschirmpilotin Yael Margelisch hat mit ihrem Flug am 12. Oktober des vergangenen Jahres in Brasilien Geschichte geschrieben. Die 28-Jährige aus Verbier legte als erste Frau über 500 Kilometer am Stück zurück. Das ist Weltrekord, wie gestern Donnerstag auch die Fédération Aéronautique Internationale bestätigte.

Yael Margelisch ist die erste Frau, die einen Nonstop-Paragliding-Flug über 500 Kilometer geflogen ist. Nach dem Weltrekord in der Disziplin «Geschlossenes Dreieck» vom 1. Mai 2019 knackte die Walliserin im Oktober den Rekord in der Königsdisziplin «Distanz über drei Wendepunkte» mit einer Gesamtlänge von 552,4 Kilometern. Mit diesem Flug bricht sie ebenfalls den Weltrekord in der Disziplin «Freie Strecke», der zuvor bei 531,7 Kilometern lag.

Am 12. Oktober um 7.08 Uhr startete Yael Margelisch gemäss Mitteilung vonseiten des Schweizerischer Hängegleiter-Verbands mit Hilfe der Schleppwinde in Caicó im Nordosten von Brasilien. In diesem Gebiet starten um diese Jahreszeit internationale Spitzenpiloten, da die herrschenden Höhenwinde optimale Flugbedingungen für lange Streckenflüge bieten. Trotz zu Beginn sehr schwacher Thermik, sei der Pilotin an diesem Tag ein perfekter Flug gelungen.

Nach über 10 Stunden und 552,4 geflogenen Kilometern landete die Unterwalliserin südwestlich von Sobral. «Ich bin sehr zufrieden. Es ist eine unglaubliche Leistung, die erste Frau zu sein, die über 500 Kilometer weit flog», wird die 28-jährige Skilehrerin in der Mitteilung zitiert. Damit überbot sie den Weltrekord von Seiko Fukuoka Naville (FRA) um 88 Kilometer.

Yael Margelisch flog die Strecke mit Unterstützung weiterer Piloten der Swiss League. Unter anderem mit Teamleader Michael Sigel und mit Michael Küffer. Beide Piloten stellten in diesem Gebiet bereits je einen Weltrekord auf.

Gestern erkannte die Fédération Aéronautique Internationale den Weltrekord offiziell an.

pd/tma

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Courtion LorenzoNico FuxLéan Hendrik Glenz
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31