Wohltätigkeit | Jens Blatter Spendenmarathon

«Ich werde alles geben»

Roland Lengen unterwegs ins Wallis.
1/2

Roland Lengen unterwegs ins Wallis.
Foto: zvg

Spendenmarathon von Jens Blatter ist in vollem Gange.
2/2

Spendenmarathon von Jens Blatter ist in vollem Gange.
Foto: zvg

Quelle: WB 0

Der Jens Blatter Spendenmarathon geht am heutigen Montag in seine siebte Runde – diesjährig unter dem Motto «Von Afrika ins Wallis on Bike». Bereits am Freitag sind die Teilnehmer gen Süden aufgebrochen. Auf 1815.ch und im «Walliser Boten» halten wir Sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden.

Gesamtstrecke: 2‘567 km

Bereits gefahren: 282 km

Noch vor uns: 2‘287 km

Malaga ist nach Sevilla die zweitgrösste Stadt Andalusiens und die sechstgrösste Stadt Spaniens. Bekannt ist Malaga nicht nur wegen einem der grössten Flughäfen, einem der grössten Handelshäfen und einer der grössten Universitäten, sondern vor allem auch als eines der grössten Urlaubsziele Spaniens wegen seines Klimas.

Die heutigen 210 Kilometer in brütender Hitze bei 37-40°C bringt die Radfahrer, das Begleitteam, aber auch die Fahrzeuge an ihre Grenzen. Gleich zu Beginn kämpften die Radfahrer mit den Tücken der spanischen Strassen, da es oft zu Verwechslungen mit der Autobahn und der Autostrasse kommt. Auch deswegen haben wir uns heute Vormittag mehrmals verfahren und sind zum jetzigen Zeitpunkt infolge eines Umweges von ca. 30 km am Mittag rund 2 Stunden hinter der errechneten Marschtabelle. Auch kam es schon zu zwei Zwischenfällen mit der Polizei, die uns aber freundlich gesinnt war und es mit einer Ermahnung beliess. Noch bleiben 110 km am heutigen Tag zu fahren. Ob wir es noch vor der Dunkelheit ins Ziel schaffen, erfahrt ihr morgen.

Roland Lengen, Radfahrer, 60-jährig aus Baltschieder:

Roland Lengen, wie hast du die gestrige Etappe in Marokko erlebt?

«Es war ein sehr schöner Tag in Marokko. Die Leute waren sehr freundlich und haben uns applaudiert. Die Stadt und die Strassen waren sehr sauber.»

Wie hast du die anfänglichen Probleme mit dem Zoll erlebt?

«Das war sehr mühsam. Der Aufwand nach Marokko zu gehen, war meiner Meinung nach zu aufwendig, mit all den Diskussionen und Kontrollen.»

Die Tour hat extreme Bedingungen bei bis zu 40°C, wie hast du dich vorbereitet, die knapp 2500 km durchzustehen?

«Ich habe vorgängig ca. 4000 km trainiert. Ich werde fahren, was ich kann und wenns nicht mehr geht, fahre ich den Rest im Besenwagen mit.»

Gibt es ein spezielles Highlight auf das du dich freust in den nächsten Tagen?

«Ja, ich werde alles geben, dass ich auf den Mont Ventoux fahren kann. Ich war noch nie da oben und freue mich wahnsinnig auf dieses Highlight.»

Weitere Informationen zum Jens Blatter Spendenmarathon finden Sie hier.

Spendenkonto: Jens Blatter, Spendenmarathon, 3932 Visperterminen, Raiffeisenbank Visperterminen, BLZ: 80499, Konto Nr. 14977.80, IBAN: CH61 8049 9000 0014 9778 0, Swift-BIC: RAIFCH22

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Linus PlaschyMila StopicGiulia Jelo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31