Region | Zermatt

Neues Matterhorn-Logo – Kommt es zum Streit?

Matterhornland. Das neue Logo von Zermatt?
1/1

Matterhornland. Das neue Logo von Zermatt?
Foto: zvg

Quelle: RZ 4

Eine neue Marke soll den Walliser Tourismus stärken. Unter Dach und Fach ist das Logo aber noch nicht.

Das Matterhorn ist der meistfotografierte Berg der Welt und wird entsprechend rege genutzt, um für das Wallis zu werben. Diesen Umstand will sich nun auch eine neu gegründete Marke zunutze machen. Wie «Rhône.fm» vergangene Woche berichtete, hat der Unterwalliser Immobilienhändler Bernard Micheloud die Marke «Matterhornland» ins Leben gerufen, mit dem Ziel, «eine Lösung für die Schwierigkeiten im Walliser Tourismus» zu finden, wie er gegenüber dem Radiosender erklärte. Diese «Lösung» sieht vor, alle 67 Walliser Destinationen unter dem Stichwort Matterhornland zu vermarkten.

Verhandlungen mit Zermatt
Ob die Marke «Matterhornland» tatsächlich etabliert werden kann, ist allerdings noch ungewiss. Denn Micheloud hat vorgängig keine Rücksprache mit Zermatt Tourismus genommen. In Zermatt erfuhr man von der neuen Marke nämlich durch hausinternes Marken-Monitoring, wie Janine Imesch, Leiterin Marketing von Zermatt Tourismus, auf Anfrage erklärt. «Wir stehen mit den Verantwortlichen in Kontakt, um eine geeignete Lösung für alle Beteiligten zu finden», sagt sie. «Die Verhandlungen sind noch im Gang, darum können wir uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht konkreter äussern.» Nach grosser Begeisterung hört sich diese Antwort derweil nicht an. Bernard Micheloud hingegen will sobald als möglich die Marke beim Eidgenössischen Institut für geistiges Eigentum eintragen lassen, vorausgesetzt die Verhandlungen mit Zermatt Tourismus verlaufen positiv.

Raniero Clausen

Artikel

Kommentare

  • Perren Ludwig - 62

    Gratiswerbung für Zermatt
    Und wer möchte sonst noch gratis und missbräuchlich mit dem Matterhorn für sich selber Reklame machen ? Wofür muss das gute Matterhorn, trotz den unvermeidlichen Bemerkungen der landeseigenen Neidern, wohl noch herhalten ?
    Die Zermatter tun gut daran, es sportlich zu nehmen, denn indirekt ist es eine überwältigende Anerkennung ihres einmaligen Wahrzeichens. Zudem trägt es zusätzlich zur Werbung für ihre erfolgreiche Destination bei.

  • RanRax - 297

    Wie dieser Name wohl in Saas-Fee, im Aletschgebiet und in Leukerbad ankommt? Um die Walliser Tourismusdestinationen zu vereinen, muss da definitiv was anderes her.

  • Oskar Ruppen - 1112

    Ich schütze den Namen "MatterhornContinent" um mehr Touristen auf den europäischen Kontiment zu locken. Pro Tourist erhalte ich dann 5 Stutz Gebühr/Lohn für meine geniale Idee....

  • Simon R. - 257

    Tja, und dafür ist dann das Oberwalliser wieder gut genug.

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31