Region | Start zur 2.-Liga-Saison

Oberwalliser Goalies im Fokus

Sven Rossel, Torhüter FC Salgesch.
1/4

Sven Rossel, Torhüter FC Salgesch.
Foto: zvg

Egzon Spahijaj, Torhüter Fc Leuk-Susten.
2/4

Egzon Spahijaj, Torhüter Fc Leuk-Susten.
Foto: zvg

Michael Kurmann, Torhüter FC Brig-Glis.
3/4

Michael Kurmann, Torhüter FC Brig-Glis.
Foto: zvg

Ramon Ruffiner, Torhüter beim FC Raron.
4/4

Ramon Ruffiner, Torhüter beim FC Raron.
Foto: zvg

Quelle: RZ 0

Am kommenden Wochenende startet die Walliser Fussballmeisterschaft in die neue Saison. Mit Salgesch, Leuk-Susten, Brig und Raron kämpfen vier Oberwalliser Klubs um die begehrten Plätze in der 2. Liga. Die Stamm­torhüter der vier Oberwalliser Vereine erklären, welches die Saisonziele sind, wer Gruppenfavorit ist, welche Teams bis zuletzt gegen den Abstieg kämpfen und wie es um die Konkurrenz im Oberwalliser Fussball bestellt ist.

Sven Rossel (21), seit 2019 Torhüter beim FC Salgesch

Mit welchen Erwartungen und Zielen steigt der FC Salgesch in die neue Saison?

Unser Ziel ist ein Platz im Mittelfeld. Mit einer soliden sowie sicheren Spielweise wollen wir verhindern, nicht wieder bis zuletzt um den ­Ligaerhalt kämpfen zu müssen.

Welche der Zweitligisten kämpfen um den Aufstieg? Wer zählt zu den Abstiegskandidaten?

Für mich ist das schwierig zu beurteilen, da ich bisher beim FC Steg in der 3. Liga spielte. Da das Niveau in der
2. Liga höher ist, werden Kleinigkeiten über den Auf- oder Abstieg entscheiden.

Wie schätzen Sie die Oberwalliser Konkurrenten ein?

Raron ist fast abgestiegen, sodass es vermutlich wieder eng wird. Brig kann sich nach vorne orientieren. Leuk-Susten hat ein sehr gutes Team mit Potenzial, um oben zu bleiben.

In Sachen Nutzen für das Team, wie sieht die Selbsteinschätzung aus?

Als Goalie versuche ich Ruhe ins Spiel zu bringen und der Mannschaft dadurch zu helfen. Meine Stärke sehe ich in den direkten Eins-gegen-eins-Duellen.

Egzon Spahijaj (33), seit Juli 2016 Torhüter beim FC Leuk-Susten

Mit welchen Erwartungen und Zielen steigt der FC Leuk-Susten in die neue Saison?

Als Aufsteiger wollen wir den Ligaerhalt schaffen, was ich uns absolut zutraue. Trotzdem rechnen wir wegen des recht dünn besetzten Kaders mit einer schwierigen Saison.

Welche der Zweitligisten kämpfen um den Aufstieg? Wer zählt zu den Abstiegskandidaten?

Saxon und Collombey-Muraz sind Aufstiegsanwärter. Ohne enorme Aufopferung und Teamgeist müssen wir uns wie vermutlich Raron und Salgesch nach hinten orientieren.

Wie schätzen Sie die Oberwalliser Konkurrenten ein?

Brig hat das Potenzial und die Qualität, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Raron, Salgesch und wir können es schaffen, oben zu bleiben. Einfach wird es wohl für kein Team.

In Sachen Nutzen für das Team, wie sieht die Selbsteinschätzung aus?

Meine Stärke ist das Gesamtpaket aus Physis, Stellungsspiel und Spielaufbau. Ich führe den Ball gerne am Fuss, sodass mir unser Spielaufbau von hinten heraus sehr liegt.

Michael Kurmann (23), seit Juli 2017 Torhüter beim FC Brig-Glis

Mit welchen Erwartungen und Zielen steigt der FC Brig-Glis in die neue Saison?

Wir haben uns gut verstärkt und wollen als bestes Oberwalliser Team abschneiden. Das Ziel ist eine Top-
5-Platzierung. Dazu müssen unsere Leistungen konstanter werden.

Welche der Zweitligisten kämpfen um den Aufstieg? Wer zählt zu den Abstiegskandidaten?

Ich favorisiere Brämis, Saxon und Collombey-Muraz. Die Gruppe ist aber sehr ausgeglichen. Eine Übermannschaft wie St-Maurice wird es in dieser Saison nicht mehr geben.

Wie schätzen Sie die Oberwalliser Konkurrenten ein?

Alle Oberwalliser Teams sind gute Mannschaften. Wenn es ihnen gelingt, ihr Potenzial abzurufen und konstante Leistungen zu erbringen, so sehe ich sie im Mittelfeld.

In Sachen Nutzen für das Team, wie sieht die Selbsteinschätzung aus?

Durch meine Erfahrung in höheren Ligen kann ich der Mannschaft und besonders den Jungen sicher viel helfen. Wichtig ist als Goalie, dem Team einen guten Rückhalt zu bieten.

Ramon Ruffiner (22), seit 2014 Torhüter beim FC Raron

Mit welchen Erwartungen und Zielen steigt der FC Raron in die neue Saison?

Wie schon in der vergangenen Saison ist der Ligaerhalt unser Ziel. Dazu wollen wir möglichst viele Nachwuchsspieler in die erste Mannschaft integrieren.

Welche der Zweitligisten kämpfen um den Aufstieg? Wer zählt zu den Abstiegskandidaten?

So dominant wie St-Maurice wird keine Mannschaft auftreten. Am stärksten sehe ich Colombey-Muraz und Savièse, vielleicht auch 2.-Liga-Inter-Absteiger Chippis.

Wie schätzen Sie die Oberwalliser Konkurrenten ein?

Der FC Brig-Glis hat sich gut verstärkt und ist am stärksten einzuschätzen. Aufsteiger Leuk-Susten und Salgesch werden wohl um den Ligaerhalt kämpfen müssen.

In Sachen Nutzen für das Team, wie sieht die Selbsteinschätzung aus?

Als Goalie versuche ich Ruhe ins Spiel zu bringen und der Mannschaft dadurch zu helfen. Meine Stärke sehe ich in den direkten Eins-gegen-eins-Duellen.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Oberwalliser Baby-Galerie

Fionn SchumacherLiana GitzNico Witschard
zur Baby-Galerie

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31