Region | FC Oberwallis Naters vor nächstem Heimspiel

Sie hat das Gespür für Muskeln und Sehnen

Marjolein Bil: «Ich arbeite gerne mit den Spielern zusammen.»
1/1

Marjolein Bil: «Ich arbeite gerne mit den Spielern zusammen.»
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Bereits die zweite Saison amtet Marjolein Bil (32) als Masseurin beim FC Oberwallis Naters. Mittlerweile kennt sie sämtliche Spielerbeine in- und auswendig.

Als die aus Holland stammende Physiotherapeutin vor drei Jahren ins Oberwallis zog und zusammen mit ihrem Partner und sieben Hunden in Grengiols ein Haus kaufte, hätte sie nie gedacht, eines Tages als Masseurin beim FC Oberwallis Naters zu arbeiten. «Das hat sich bei einem zufälligen Treffen mit Hans Ritz ergeben», sagt sie. Mittlerweile ist Sie die zweite Saison dabei und teilt sich das Amt mit einem Kollegen. Dabei kommt sie in der Regel zweimal wöchentlich im Rahmen der Trainings zum Einsatz. Bei den Spielen springt sie ein, wenn ihr Kollege verhindert ist. «Ich wurde von Anfang an gut aufgenommen und war voll akzeptiert.» Die Spieler würden mit ihr sehr respektvoll umgehen und während der Arbeit mit mit ihnen würden sich immer wieder interessante Gespräche ergeben. «Da ich auch noch Ernährungsberaterin bin, werde ich immer wieder mal nach Tipps gefragt.» Daneben arbeitet sie zu 60 Prozent als Physiotherapeutin in einer Praxis in Brig.

Selbst aktive Sportlerin

Im Gegensatz zu ihrer Funktion als Masseurin beim FC Oberwallis Naters habe sie dort fast ausschliesslich mit Patienten zu tun. «Ich bevorzuge aber die Arbeit mit Sportlern, weil diese von sich aus auch die viel grössere Bereitschaft haben, etwas zum Genesungserfolg beizutragen», sagt Bil. Zu Sportlern finde sie zudem eher den Zugang, weil sie selbst aktive Sportlerin sei. So betreibt sie wettkampfmässig Berg-Ultraläufe und ist zudem leidenschaftliche Schlittenhundesportlerin. Und ihr Bezug zu Fussball? «In jüngeren Jahren habe ich selber kurz Fussball gespielt.» Ansonsten hat sie den «richtigen» Bezug erst durch ihre Tätigkeit beim FC Oberwallis Naters bekommen. «Daneben verfolge ich den FC Barcelona und weil ich in der Nähe von Amsterdam aufgewachsen bin, natürlich auch Ajax Amsterdam.»

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

ADHS: Was die Ritalin-Abgabe übertüncht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31