RZ-Standpunkt

Staatsrat: Jetzt wollen wir Taten sehen

RZ-Standpunkt
1/1

RZ-Standpunkt
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Die Würfel sind gefallen: Nach einem monatelangen und hart geführten Wahlkampf hat das Wallis für die nächsten vier Jahre ihre Regierung bestimmt. Im Gegensatz zur Bevölkerung, welche mit der Wahl ihre Arbeit gemacht hat und sich nun zurücklehnen kann, fängt diese für die neue Regierung jetzt erst richtig an.
Zu tun gibt es ja genug. Damit wir künftig auf weniger Spenden und Almosen der Geberkantone angewiesen sind, braucht es Massnahmen, um den chronisch tiefen Kontostand der Staatskasse aufzubessern. (Gleichzeitig steigt der «Lohn» der Staatsräte um satte 25 Prozent!). Bürokratie muss abgebaut, jegliche Verfahren beschleunigt und allenfalls verwaltungsinterne Abläufe überprüft werden. Damit sich der Staat hinter und nicht gegen die Gemeinden und die Bevölkerung stellt. Die Wirtschaft und dabei insbesondere der Tourismus brauchen freundliche und nicht feindliche Rahmenbedingungen. Die Autobahn muss ohne Verzögerung fertiggestellt werden und innovative und weitsichtige Vorschläge müssen her, um die allgemeine Erreichbarkeit zu verbessern. (In diesem Zusammenhang zwingend einen Stras­sen- und um Himmels willen ja keinen Bahntunnel durch die Grimsel…!) Weitere Hausaufgaben wie die Zweitwohnungsinitiative und das Raumplanungsgesetz dürfen natürlich auch nicht aus den Augen verloren werden. Zu guter Letzt darf an dieser Stelle auch das Positive nicht fehlen. Viele gute Projekte wurden in der Vergangenheit aufgegleist, welche es nun gilt, auf die Ziellinie zu bringen. Nichtsdestotrotz heisst es jetzt für unsere Regierung fertig lustig mit Lächeln auf Hochglanzprospekten und vor Kameras. Nun gilt es, die Ärmel hochzukrempeln, in die Hände zu spucken und loszulegen. Das Wallis braucht kluge und innovative Köpfe, welche zusammen anpacken und ihre Lohnerhöhung rechtfertigen. Wir wollen Taten sehen!

Peter Abgottspon

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenJanina MeichtryMila Annabelle Imboden
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Cyber-Michlig ab nach Bern

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31