Versicherung | Streit über die Schuld an Katastrophe

Brückeneinsturz in Genua kostet Atlantia 350 Mio Euro

Am 14. August 2018 ist das Autobhanviadukt Polcevera auf einer Länge von rund 200 Metern eingestürzt und forderte 43 Todesopfer.
1/1

Am 14. August 2018 ist das Autobhanviadukt Polcevera auf einer Länge von rund 200 Metern eingestürzt und forderte 43 Todesopfer.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Der Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua kostet den italienischen Infrastruktur-Investor Atlantia bis zu 350 Millionen Euro. Der Konzern, an dem die Unternehmerfamilie Benetton massgeblich beteiligt ist, stellte diese Summe in der Quartalsbilanz für den Abriss und Wiederaufbau der Brücke sowie die Entschädigung der Opfer und ihrer Familien zurück.

Atlantia teilte am Freitag mit, es gebe Streit mit dem Haftpflicht-Versicherer über die Schuld an der Katastrophe, die 43 Menschen das Leben gekostet hatte. Der Autobahnbetreiber Autostrade per l'Italia, der zu 88 Prozent zu Atlantia gehört, sei der Ansicht, dass der Versicherer zahlen müsse.

Früheren Angaben zufolge ist der Autobahnbetreiber bei einem Konsortium um Swiss Re versichert, dem auch die Allianz und die Münchener Rück angehören. Beide haben ihre Belastungen durch den Brückeneinsturz auf rund 20 Millionen Euro beziffert. Die Allianz gehört auch zu den Minderheitsaktionären an Autostrade. Der Betreiber eines grossen Teils der italienischen Maut-Autobahnen hat versprochen, die Brücke binnen neun Monaten wieder aufzubauen.

Die Rückstellung von 350 Millionen Euro drückte den Nettogewinn von Atlantia in den ersten neun Monaten des Jahres um 15 Prozent auf 733 Millionen Euro. Das Unternehmen lässt die Zwischendividende zum ersten Mal seit 2013 ausfallen.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wettbewerb

Mitmachen und Gewinnen.

1815.ch | 1815.ch verlost 10 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Luzern. [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Eleni StuderLiam GindlFynn Furrer
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:...

Schlagabtausch zwischen Peter Bodenmann und Oskar Freysinger

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger zum Thema «Selbstbestimmung».

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Anton Borter aus Turtmann

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Nackedei

1815.ch | Wenns ums Nacktsein geht, scheiden sich oft die Geister. Während die einen sich vollkommen [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31