USA | Trump rühmt in Rede zur Lage der Nation seine eigene Politik

«Die Zukunft Amerikas ist leuchtend hell»

Selbstbewusst. Er habe mit dem Abbau von Regulierungen und mit Steuersenkungen die US-Wirtschaft wiederbelebt, sagte Trump bei seiner Rede zur Lage der Nation.
1/1

Selbstbewusst. Er habe mit dem Abbau von Regulierungen und mit Steuersenkungen die US-Wirtschaft wiederbelebt, sagte Trump bei seiner Rede zur Lage der Nation.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

US-Präsident Donald Trump hat in seiner Rede zur Lage der Nation seine Politik der vergangenen Jahre gerühmt. «Vor drei Jahren haben wir das grossartige amerikanische Comeback gestartet.»

Dies sagte Trump am Dienstagabend (Ortszeit) im US-Repräsentantenhaus in Washington zum Auftakt seiner Ansprache vor den Abgeordneten und Senatoren. «Heute Abend stehe ich vor Ihnen, um die unglaublichen Ergebnisse mit Ihnen zu teilen.»

Die Arbeitslosenrate sei auf dem niedrigsten Stand seit mehr als einem halben Jahrhundert, das Einkommen der Bevölkerung wachse, die Armut sinke, die Kriminalität gehe zurück, und die USA würden international wieder respektiert. «Die Feinde Amerikas sind auf der Flucht», sagte Trump. «Die Zukunft Amerikas ist leuchtend hell.»

Zorn von Pelosi

Vor dem Beginn seiner Rede zur Lage der Nation hat US-Präsident Donald Trump es nicht zum Handschlag mit der Sprecherin des Repräsentantenhaus, der Demokratin Nancy Pelosi, kommen lassen. Als sich Trump und Pelosi am Dienstagabend (Ortszeit) unmittelbar vor Beginn seiner Ansprache im US-Kongress gegenübertraten, streckte Pelosi dem Präsidenten die Hand aus, Trump drehte sich an seinem Rednerpult umgehend weg und wandte sich seinem Publikum zu. Pelosi zog ihre Hand zurück, zuckte leicht mit den Schultern und lächelte. Klar wurde nicht, ob Trump die Geste absichtlich missachtete. Allerdings ist Pelosi eine erbitterte Gegnerin von Trump.

Nach der Rede zur Nation von Trump zerriss Pelosi das Manuskript der Ansprache. Während des finalen Applauses nach der mehr als einstündigen Rede nahm Pelosi, gut sichtbar hinter Trump, mehrere Blätter in die Hand und riss diese entzwei. Auf die Frage eines Reporters, warum sie das getan habe, sagte sie kurz darauf: «Weil es angesichts der Alternativen die höfliche Variante war.»

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Tim AmbauenLorent MisiniElena Imoberdorf
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31