Dammbruch | Es hat bereits Evakuierungen gegeben

Grosse Gefahr eines weiteren Dammbruchs in Brasilien

Eine Kuh liegt in einem mit Schlamm überschwemmten Feld nachdem in Brumadinho, Brasilien am 27. Januar 2019 ein Dammbruch zu einer Schlammlawine geführt hatte.
1/2

Eine Kuh liegt in einem mit Schlamm überschwemmten Feld nachdem in Brumadinho, Brasilien am 27. Januar 2019 ein Dammbruch zu einer Schlammlawine geführt hatte.
Foto: Keystone

Der Dammbruch hat am 25. Januar in einem weiten Gebiet in Brumadinho Unmengen rotbraunen Schlamms freigesetzt.
2/2

Der Dammbruch hat am 25. Januar in einem weiten Gebiet in Brumadinho Unmengen rotbraunen Schlamms freigesetzt.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Rund zwei Monate nach dem verheerenden Dammbruch an einer Eisenerzmine im Südosten Brasiliens mit mehr als 200 Toten droht in der Gegend erneut ein Damm zu bersten. Ein unabhängiger Prüfer habe herausgefunden, dass die Stabilität des Sul Superior Damms an der Gongo Soco Mine kritisch sei.

Dies teilte der Bergbaukonzern Vale am Samstag (Ortszeit) mit. Das Anheben auf die höchste Risikostufe drei habe bereits zu Evakuierungen geführt. Die Stufe bedeute, dass die «drohende Gefahr» eines Dammbruchs bestehe, sagte Flavio Godinho vom Zivilschutz dem Sender Globo.

Die Eisenerzmine Córrego do Feijão im südöstlichen Bundesstaat Minas Gerais wurde ebenfalls von Vale betrieben. Am 25. Januar hatte der Dammbruch hier eine Schlammlawine freigesetzt, die über Teile von Brumadinho und angrenzende Siedlungen hinweg rollte. Die mit Schwermetallen durchsetzte flüssige Masse gelangte auch in den angrenzenden Fluss Paraopeba und kontaminierte ihn.

Bisher wurden 203 Leichen geborgen, wie der Zivilschutz von Minas Gerais auf seiner Webseite schreibt. 105 Menschen gelten nach wie vor als vermisst.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Nina Victoria HolzerLyan TewsLionel Imboden
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Das neue Waffenrecht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Natischer Bockmarkt

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31