Religion | Römisch-katholische Kirche ändert Haltung zur Todesstrafe

Vatikan lehnt Todesstrafe unter allen Umständen ab

Gegen die Würde. Die römisch-katholische Kirche lehnt die Todesstrafe neu in jedem Fall ab. Papst Franziskus hat die katholische Lehre entsprechend angepasst.
1/1

Gegen die Würde. Die römisch-katholische Kirche lehnt die Todesstrafe neu in jedem Fall ab. Papst Franziskus hat die katholische Lehre entsprechend angepasst.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Die römisch-katholische Kirche hat ihre Haltung zur Todesstrafe geändert und lehnt diese nun unter allen Umständen ab. Die Todesstrafe sei unzulässig, «weil sie gegen die Unantastbarkeit und Würde der Person verstösst», heisst es in einer am Donnerstag veröffentlichten Änderung des Katechismus, des Glaubenslehrbuchs.

Die Kirche setze sich nun für die Abschaffung der Todesstrafe in der ganzen Welt ein.

Bislang hatte die römisch-katholische Kirche die Verhängung der Todesstrafe in extremen Fällen erlaubt. Eine Änderung dieser Haltung begann schon unter Papst Johannes Paul II., der 2005 starb.

Die neue Regel spiegele die absolute Gegnerschaft von Papst Franziskus wider, teilte der Vatikan mit. Die Änderung dürfte auf starken Widerstand in Ländern wie den USA stossen, wo viele Katholiken für die Todesstrafe sind und diese noch verhängt und vollstreckt wird.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31