Street Parade | Veranstalter ziehen positive Bilanz

850'000 Raver tanzten an Zürcher Street Parade

Die grösste Technoparade der Welt rollte durch Zürich und die Fans feierten friedlich rund ums Seebecken.
1/1

Die grösste Technoparade der Welt rollte durch Zürich und die Fans feierten friedlich rund ums Seebecken.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Laut, bunt und ausgelassen: Rund 850'000 Besucherinnen und Besucher haben am Samstag in Zürich die 28. Street Parade gefeiert. Die grösste Technoparade der Welt verlief weitgehend friedlich.

Auf der rund 2 Kilometer langen Strecke rund um das Zürcher Seebecken gab es zeitweise kein Durchkommen mehr. Techno-Fans jeden Alters tanzten entlang der Umzugsroute und vor den acht Bühnen entspannt und gut gelaunt zu wummernden Beats und Bässen, die nicht nur die Trommelfelle vibrieren liessen.

Viele der Besucherinnen und Besucher hatten sich aufwändig kostümiert und zeigten viel Spitze, Glitter, Tüll und Tigerfell. Neben Jeans und T-Shirt waren beispielsweise auch bemalte Körper, Super Marios, Fantasiekostüme und eine Gruppe aufwändig verkleideter Quallen mit langen Tentakeln zu sehen und dazwischen natürlich: viel nackte Haut.

«Friedlich aber laut»

Die 28. Street Parade, deren Motto «Colours of Unity» lautete, sollte wie den Vorjahren eine Demonstration sein für Liebe, Friede, Freiheit und Toleranz. Für den notwendigen Sound sorgten die 28 Love Mobiles und acht Bühnen mit über 200 Künstlerinnen und Künstlern.

Bis zum Abend verlief der Anlass «friedlich aber laut», wie ein Sprecher der Stadtpolizei sagte. Es habe bis 21.00 Uhr rund 30 Verhaftungen wegen Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetz oder wegen Vermögensdelikten gegeben. Ausserdem seien einige Lärmklagen eingegangen. Mit Blick darauf, dass mehrere hunderttausend Menschen feierten, sei es aber ein friedlicher Anlass. Laut einem Communiqué der Stadtpolizei Zürich von der Nacht auf Sonntag habe es allerdings auch gewalttätige Auseinandersetzungen mit Körperverletzungen gegeben.

Verdächtiger Gegenstand

Nach 20 Uhr wurde der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich ein verdächtiger Gegenstand im Bereich des Utoquai gemeldet. Aus Sicherheitsgründen wurde das Gebiet grossräumig abgesperrt und die Besucherströme wurden laut den Sicherheitskräften umgeleitet.

Kurz vor Mitternacht teilte die Stadtpolizei Zürich dann mit, dass ein Rucksack von Spezialisten des Forensischen Instituts vor Ort untersucht und unter angemessenen Sicherheitsvorkehrungen abtransportiert worden sei. Die Absperrungen konnten daher wieder aufgehoben werden. Die Behörden nahmen eine Person für weitere Abklärungen fest, hiess es.

Love Mobiles fahren klimaneutral

Die Street Parade kostet keinen Eintritt und die Künstlerinnen und Künstler treten ohne Gage auf. Organisiert wird der Anlass vom Verein Street Parade. Das Organisationskomitee besteht aus 17 Mitgliedern. Rund 2500 Personen sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Die Veranstalter haben auch den Umweltschutz im Blick. So werden Wertstoffe gesammelt, getrennt und kommen zurück in den Wertstoffkreislauf. Alle Bühnen und Verpflegungsstände werden mit Ökostrom betrieben und die Love Mobiles fahren klimaneutral. Die Lebensmittelabfälle werden zu Biogas verarbeitet und von jedem verkauften Getränk investiert die Street Parade einen Franken in die Umwelt.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Oberwalliser Sport Awards

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Cyber-Michlig ab nach Bern

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenMila Annabelle ImbodenMilan Küng
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31