Service public | Die Verteilung des Netzes an Zugangspunkten einfordern

Der Post auf die Finger schauen

Überprüft werden soll unter anderem auch die Einhaltung der seit Anfang Jahr geltenden Erreichbarkeitskriterien, mit Fokus auf die dünn besiedelten Gebiete.
1/1

Überprüft werden soll unter anderem auch die Einhaltung der seit Anfang Jahr geltenden Erreichbarkeitskriterien, mit Fokus auf die dünn besiedelten Gebiete.
Foto: WB/Archiv

Quelle: 1815.ch 0

Die Post schliesst immer mehr Filialen und reduziert ihre Dienstleistungen. Der Nationalrat fordert den Bundesrat dazu auf, diese Entwicklung im Auge zu behalten.

Geht es nach dem Nationalrat, so soll der Bundesrat der Schweizerischen Post bei der längerfristigen Planung ihrer Dienstleistungen genau auf die Finger schauen. Er hat ein entsprechendes Postulat seiner vorberatenden Kommission oppositionslos angenommen. Konkret fordert die Kommission den Bundesrat auf, die längerfristige Entwicklung und Verteilung des Netzes an Zugangspunkten beim Post-Konzern einzufordern. "Uns würde natürlich auch interessieren, wie es mit dem Umbau des Poststellennetzes weitergeht", so Nationalrat Thomas Egger. Die Post spreche heute ja nicht mehr von Agenturen, sondern von Postfilialen, welche von Dritten betrieben werden. "Wie lange geht dieser Wandel von fixen Poststellen zu Poststellen, welche von Dritten betrieben werden, noch weiter?"

Überprüft werden soll unter anderem auch die Einhaltung der seit Anfang Jahr geltenden Erreichbarkeitskriterien, mit dem Fokus auf dünn besiedelten Gebieten. Der Bundesrat zeigte sich mit dem Vorstoss einverstanden.

ip

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wahlen 2019

Aktuell auf 1815.tv

Gilihüsine auf der Bettmeralp

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Der Hehler ist schlimmer als der Stehler

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Noah LaportaLeon MaliqiDion Krasniqi
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Digital Abo

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31