Kriminalität | Rund 112'000 Diebstähle in der Schweiz

Diebstähle in der Schweiz haben sich seit 2012 fast halbiert

Diebstähle sind in der Schweiz rum über 100
1/1

Diebstähle sind in der Schweiz rum über 100'000 Fälle zurückgegangen.
Foto:

Quelle: SDA 0

2018 hat die Polizei rund 112'000 Diebstähle in der Schweiz registriert. Seit dem Rekordjahr 2012 mit 219'000 Diebstählen ist diese Zahl damit um über 100'000 zurückgegangen, wie das Bundesamt für Statistik am Montag mitteilte.

Verschiedene Straftatbestände nahmen jedoch zu. Beispielsweise wurden im selben Zeitraum doppelt so viele Betrugsfälle festgestellt. Im vergangenen Jahr wurde Betrug 16'319 Mal polizeilich registriert. Das entspricht dem höchsten Wert seit der Revision der Statistik im Jahr 2009.

Die Zahl der polizeilich registrierten Straftaten ging sowohl bei den Widerhandlungen gegen das Strafgesetzbuch (-1,4 Prozent) als auch bei den Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz (-4,7 Prozent) zurück. Bei den Verstössen gegen das Ausländergesetz wurde eine Zunahme von 0,9 Prozent verzeichnet.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Neuer Videoclip

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Neo-Kommunismus: Rot-brauner Wein in grünen Schläuchen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Konstantin SchulzMatteo PfammatterEtienne Loretan
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31