Brand | Bewohner erlitt schwere Verbrennungen

Ein Schwerverletzter und ein Vermisster nach Vollbrand

Den Bewohner, der schwere Verbrennungen erlitt, flog die Rettungsflugwacht (Rega) ins Universitätsspital nach Zürich. (Symbolbild)
1/1

Den Bewohner, der schwere Verbrennungen erlitt, flog die Rettungsflugwacht (Rega) ins Universitätsspital nach Zürich. (Symbolbild)
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Ein 45-jähriger Mann ist beim Vollbrand eines Wohnhauses in Schwanden im Glarnerland schwer verletzt worden. Eine weitere Person wurde am Mittwochmorgen noch vermisst.

Das Feuer brach nach Angaben der Glarner Kantonspolizei um 06.40 Uhr aus noch ungeklärten Gründen aus. Ein Bewohner des Einfamilienhauses hatte gemeldet, dass es in der Küche brenne. Die Flammen breiteten sich danach rasch weiter aus.

Die Feuerwehr Kärpf konnte den Vollbrand mit Hilfe eines Hubretters rasch unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf weitere Gebäude rechtzeitig verhindern.

Den Bewohner, der schwere Verbrennungen erlitt, flog die Rettungsflugwacht (Rega) ins Universitätsspital nach Zürich. Nach Polizeiangaben sollen sich zum Zeitpunkt des Brandes zwei Personen im Haus aufgehalten haben. Nach einer vermissten Person werde gesucht. Abklärungen zu deren Identität seien im Gang.

Am Gebäude entstand hoher Sachschaden. Die Schadensumme konnte noch nicht beziffert werden. Von Feuerwehr, Sanität, Staatsanwaltschaft und Polizei standen rund 50 Personen im Einsatz. Die Polizei untersucht die Brandursache.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Läderach und die Linksfaschisten

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lea SopeLuciano AllenbachNelio Zuber
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31