Strafvollzug | 24 Häftlinge sicherheitshalber evakuiert

Keine Verletzten bei Brand in Freiburger Zentralgefängnis

Wie es zum Brand im Zentralgefängnis gekommen ist und ob es ein Zusammenhang gibt, mit dem Brand vor zwei Wochen, wird derzeit ermittelt.
1/1

Wie es zum Brand im Zentralgefängnis gekommen ist und ob es ein Zusammenhang gibt, mit dem Brand vor zwei Wochen, wird derzeit ermittelt.
Foto: Kantonspolizei Freiburg

Quelle: SDA 0

Im Freiburger Zentralgefängnis ist am Montagmorgen erneut ein Brand ausgebrochen. 24 Häftlinge mussten sicherheitshalber evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Ob es einen Zusammenhang mit dem Brand vor zwei Wochen gibt, ist nicht bekannt.

Der Brandalarm sei um 9.20 Uhr ausgelöst worden, teilte die Kantonspolizei Freiburg am Montag mit. Aus einer Zelle sei schwarzer Rauch in die Gänge gedrungen. Die Gefängniswärter konnten den Brand aber noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr selber löschen.

Die Insassen wurden auf Rauchvergiftungen kontrolliert. Behandelt werden musste aber niemand. Nachdem das Gebäude einige Stunden gelüftet worden war, konnten die Häftlinge wieder in ihre Zellen gebracht werden. Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nicht beziffern.

Die Brandursache ist nicht bekannt. Bereits vor zwei Wochen war es in dem Gefängnis zu einem Brand gekommen. Ein möglicher Zusammenhang werde untersucht.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Olivia Charlotte WysseierLia BiderbostLola Finnley Schaller
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31