Arbeitsunfall | Unfallursache wird untersucht

Mann bei Mäharbeiten in den Tod gestürzt

Der Mann war am Freitag mit Mäharbeiten in steilem Gelände beschäftigt, als er tödlich verunglückte.
1/1

Der Mann war am Freitag mit Mäharbeiten in steilem Gelände beschäftigt, als er tödlich verunglückte.
Foto: Symbolbild Keystone

Quelle: SDA 0

Ein 77-Jähriger ist am Freitag in Sangernboden (BE) beim Mähen in steilem Gelände in den Tod gestürzt. Er wurde am Abend tot aufgefunden.

Die Meldung über den Fund ging kurz vor 19.45 Uhr ein, wie die Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Die Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Nach Kenntnisstand vom Samstag mähte er in unwegsamem und steilem Gelände.

Dabei kam er zu Fall und stürzte mehrere hundert Meter einen Hang hinunter. Der Mann stammte aus dem Kanton Bern. Die genauen Umstände des Unfalls sind Gegenstand von Ermittlungen.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Heimatschutzpreis 2019

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

ADHS: Was die Ritalin-Abgabe übertüncht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31