Gewerkschaften | Nachfolge von abtretendem SGB-Präsidenten Paul Rechsteiner

Mathias Reynard verzichtet auf Kandidatur für SGB-Präsidium

Reynard wird nicht für das Präsidium des SGB kandidieren.
1/1

Reynard wird nicht für das Präsidium des SGB kandidieren.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Der Walliser SP-Nationalrat Mathias Reynard verzichtet auf eine Kandidatur für das Präsidium des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes (SGB). Das gab er am Dienstag im Westschweizer Radio RTS bekannt.

Reynard schrieb auf Twitter, es berühre ihn, dass er für die Nachfolge des abtretenden SGB-Präsidenten Paul Rechsteiner ins Spiel gebracht worden sei und ebenso, dass er von zahlreichen Menschen unterstützt worden sei.

Über die Nachfolge von Rechsteiner entscheidet der SGB-Kongress am 1. Dezember. Als Kandidatinnen respektive Kandidat im Rennen sind die Nationalrätinnen Marina Carobbio (SP/TI) und Barbara Gysi (SP/SG) sowie der Waadtländer Staatsrat Pierre-Yves Maillard (SP).

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Wettbewerb FC Sion - FC St. Gallen

Oberwalliser Baby-Galerie

Luca Elias LorenzSofia SarbachSofija Dujkic
zur Baby-Galerie

1815.ratgeber Steuern

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Waldsterben, Ozonloch und Klimawandel

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Bärgüf - gemeinsam gegen den Krebs

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31