Wetter | Verbreitet zu bewölkter und zu milder November!

Deutlich zu viel Niederschlag im Süden

Im nördlichen Tessin und im Simplongebiet konnten im November ausserordentlich grosse Neuschneemengen registriert werden.
1/1

Im nördlichen Tessin und im Simplongebiet konnten im November ausserordentlich grosse Neuschneemengen registriert werden.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Der vergangene November war verbreitet zu bewölkt und zu mild. Niederschlag gab es im Süden deutlich zu viel, im Norden ergibt sich dagegen kein einheitliches Bild.

Wie MeteoNews in einer Mitteilung schreibt, war der vergangene November verbreitet zu bewölkt. So gab es bisher im Tessin weniger als 20 Prozent der normalen Sonnenscheindauer, im Norden schien die Sonne vielerorts nur etwa halb so oft wie im langjährigen Schnitt.

Verantwortlich dafür waren die häufigen Südlagen und im Norden teilweise auch der Hochnebel. Zudem war es durch die vielfach südliche Anströmungsrichtung verbreitet zu mild, die Abweichungen betragen dabei zwischen 0 und 2 Grad.

Der grösste Unterschied konnte dabei mit knapp zwei Grad in Vaduz registriert werden, wobei Föhnlagen hauptverantwortlich sein dürften. Niederschlag gab es schliesslich im Süden wegen den häufigen Südlagen deutlich zuviel, während sich im Norden kein einheitliches Bild ergibt und es teilweise etwas zuviel, teilweise aber auch etwas zuwenig Niederschlag gab.

Insbesondere im nördlichen Tessin und im Simplongebiet konnten auch ausserordentlich grosse Neuschneemengen registriert werden. Örtlich wurden sogar Allzeit-Novemberschneerekorde gebrochen.

zen

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Sondergesetze schaden dem Gesetz

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenJanina MeichtryMila Annabelle Imboden
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Aktuell auf 1815.tv

Nachttrichjen Fiesch-Fieschertal

zum Video

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31