Unfall | Mittelschwere Verletzungen am Unterschenkel

Polizist schiesst sich aus Versehen ins Bein

Aus der Dienstwaffe eines Thurgauer Kantonspolizisten hat sich am Freitag ein Schuss gelöst, der den Agenten am Bein verletzt hat.
1/1

Aus der Dienstwaffe eines Thurgauer Kantonspolizisten hat sich am Freitag ein Schuss gelöst, der den Agenten am Bein verletzt hat.
Foto: Symbolbild Keystone

Quelle: SDA 0

Ein Thurgauer Kantonspolizist aus Sulgen hat sich am Freitag ins Bein geschossen. Warum sich der Schuss aus der Dienstwaffe des 41-Jährigen löste, ist noch unklar. Er musste mit mittelschweren Verletzungen am Unterschenkel ins Spital.

Zwei Kollegen wurden wegen allfälliger Gehörschäden ambulant behandelt. Die genauen Umstände des Unfalls seien noch unklar und Gegenstand weiterer Abklärungen, teilte die Polizei mit. Zur Spurensicherung sei der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau aufgeboten worden.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Neuer Videoclip

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Neo-Kommunismus: Rot-brauner Wein in grünen Schläuchen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Konstantin SchulzMatteo PfammatterEtienne Loretan
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31