Wohltätigkeit | Jens Blatter Spendenmarathon

«Ich habe mich vor allem mental vorbereitet»

Hans Luggen ist Transportverantwortlicher beim Jens Blatter Spendenmarathon.
1/2

Hans Luggen ist Transportverantwortlicher beim Jens Blatter Spendenmarathon.
Foto: zvg

Der Jens Blatter Spendenmarathon beginnt am Montag.
2/2

Der Jens Blatter Spendenmarathon beginnt am Montag.
Foto: zvg

Quelle: WB 0

Am morgigen Montag geht der Jens Blatter Spendenmarathon in seine siebte Runde – diesjährig unter dem Motto «Von Afrika ins Wallis on Bike». Bereits am Freitag sind die Teilnehmer gen Süden aufgebrochen. Auf 1815.ch und im «Walliser Boten» halten wir Sie über den aktuellen Stand auf dem Laufenden.

Gesamtstrecke: 2567km

Bereits gefahren: 72km

Noch zu fahren: 2497km

Die Teilnehmer des Jens Blatter Spendenmarathon befinden sich derzeit in Tagner. Die Legende erzählt, dass Herkules in Tanger die Erde spaltete und so die Meerenge von Gibraltar schuf. Die Millionenstadt wurde von Antaios, Sohn von Poseidon und Gaia, im 5. Jahrhundert gegründet.

Nach zwei Tagen und 2200 Kilometern hat das 90-köpfe Team des Jens Blatter Spendenmarathons Tarifa, der südlichste Punkt Europas, erreicht. Zwei Tage mit 15 Stunden Fahrzeit in 15 Bussen, Ambulanzen und Fahrzeugen liegen hinter den Teilnehmern. Am Tag danach fuhr das Team mit dem Schiff nach Tanger in Marokko, wo eine Einführungsrunde von 72 Kilometern gefahren wurde.

Dass dies überhaupt klappte, hängt mit den diplomatischen Künsten des Teams zusammen. Eigentlich ist die Überfahrt vom Spanischen Festland nach Afrika im Moment infolge der Terrorgefahr für jegliche Verkehrsmittel eingestellt. So hiess es am Morgen, die Überfahrt sei auch für die knapp 40 Radfahrer nicht möglich. Ausführliche Verhandlungen mit Erklärung des Projekts «We race for Children» führte nach anderthalb Stunden dazu, dass zumindest die Radfahrer nach Afrika einreisen und ihre Runde abspuhlen konnten. Begleiter, wie die Sanität und die Verpflegung, durften zu Fuss einreisen und mussten in Tanger kurzerhand ein, zwei Taxis mieten, welche voller Stolz das Projekt unterstützten und die Radfahrer zu einem Spezialpreis während zweieinhalb Stunden eskortierten.

Hans Luggen, Transportverantwortlicher, 62-jährig aus Glis:

Hans Luggen, wie verlief der Transport bisher?

Hans Luggen: «Es lief bisher sehr gut. Alle haben ihr Bestes gegeben und sind nach zirka 30 Stunden Fahrzeit gesund, aber sehr müde in Tarifa angekommen.»

Gibt es eine spezielle Vorbereitung für die Chauffeure?

«Ich habe mich vor allem mental auf die Route vorbereitet. Auf der Tour selber ist die Klimaanlage sehr wichtig bei diesen Temperaturen.»

Wie viele Fahrzeuge habt ihr für den Transport der 90 Leute mit?

«Insgesamt haben wir 15 Fahrzeuge mit uns. Dies umfasst eine Ambulanz und jede Menge Fahrzeuge und Busse.»

Weitere Informationen zum Jens Blatter Spendenmarathon finden Sie hier.

Spendenkonto: Jens Blatter, Spendenmarathon, 3932 Visperterminen, Raiffeisenbank Visperterminen, BLZ: 80499, Konto Nr. 14977.80, IBAN: CH61 8049 9000 0014 9778 0, Swift-BIC: RAIFCH22

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Maja ImhofLuca SupersaxoEmil Imoberdorf
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31