Tourismus | Gesuch um Nachlassstundung eingereicht – Bruno Ruppen übernimmt ad interim die Geschäftsführung

Bergbahnen Hohsaas stehen vor dem Konkurs

Bruno Ruppen, Gemeindepräsident von Saas-Grund, übernimmt ad interim die Geschäftsführung der angeschlagenen Bergbahngesellschaft.
1/1

Bruno Ruppen, Gemeindepräsident von Saas-Grund, übernimmt ad interim die Geschäftsführung der angeschlagenen Bergbahngesellschaft.
Foto: Walliser Bote

Quelle: WB 0

Die Bergbahnen Hohsaas AG hat beim Bezirksgericht in Visp ein Gesuch um Nachlassstundung hinterlegt. Gleichzeitig ist Verwaltungsratspräsident Raoul Bayard von seinem Posten zurückgetreten.

Das Gerücht um Bayards Rücktritt, das er selbst letzte Woche gegenüber dem Walliser Boten nicht kommentieren wollte, hat sich also bewahrheitet. Derweil war Bayard heute für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Vor Bayard hatte bereits Verwaltungsratsmitglied Frédéric Bumann seine Demission eingereicht. Beide waren noch nicht einmal ein Jahr im Amt.

Wie der WB berichtete, befindet sich die Bergbahngesellschaft in einer akuten Ertrags- und Liquiditätskrise. Die Summe der offenen Forderungen, bei einem Aktienkapital von 7 Millionen Franken, beläuft sich auf 3,5 Millionen Franken; 1,6 Millionen davon sind Kreditoren und 1,9 Millionen Darlehen. Der Sanierungsplan des Verwaltungsrats sah vor, den Gläubigern die Hälfte ihrer Forderungen bis zum 15. Juni 2018 auszuzahlen, wenn die andere Hälfte in Form von neuen Aktien hätte entrichtet werden dürfen. Offensichtlich liessen sich nicht alle Gläubiger auf diesen Deal ein. Folglich sind die Bergbahnen Hohsaas nun definitiv nicht mehr in der Lage, ihren finanziellen Verpflichtungen nachzukommen, weshalb sie beim Bezirksgericht eine Nachlassstundung beantragen mussten.

Wie rro heute bekannt gab, übernimmt nun Bruno Ruppen, Gemeindepräsident von Saas-Grund, ad interim die Geschäftsführung der angeschlagenen Bergbahngesellschaft. Dabei hat Ruppen letztes Jahr die Entpolitisierung der Bergbahnen initiiert und per konsultativer Volksabstimmung erfolgreich über die Bühne gebracht.

Verwaltungsratsmitglied Reto Werlen übernimmt indessen, nach Bayards Abgang, die strategische Führung des Bergbahnunternehmens.

Mehr zum Thema im WB vom 26. Juni 2018

mk

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31