Jahresrückblick 2017 | Diese Themen bewegten die Oberwalliser Bevölkerung

Blick zurück auf das Jahr 2017: April bis Juni

In Chicago wird der Natischer Nico Hischier als Nummer-eins-Draft aufgerufen.
1/8

In Chicago wird der Natischer Nico Hischier als Nummer-eins-Draft aufgerufen.
Foto: Getty Images

Mit «Tzigane» holen sich die Sustener Eringerzüchter Madlen und Diego Wyssen im Mai 2017 den Königinnentitel in Aproz.
2/8

Mit «Tzigane» holen sich die Sustener Eringerzüchter Madlen und Diego Wyssen im Mai 2017 den Königinnentitel in Aproz.
Foto: wb

Der Frühjahrsfrost im April hat den Rebstöcken im Wallis arg zugesetzt.
3/8

Der Frühjahrsfrost im April hat den Rebstöcken im Wallis arg zugesetzt.
Foto: wb

Raphael Wicky wurde im April als neuer Trainer des FC Basel vorgestellt.
4/8

Raphael Wicky wurde im April als neuer Trainer des FC Basel vorgestellt.
Foto: Twitter @FC_Basel

Eröffnung der neuen Zollanlage in Gamsen: Zollinspektor Christian Flück vor dem eigentlichen Prunkstück der Anlage.
5/8

Eröffnung der neuen Zollanlage in Gamsen: Zollinspektor Christian Flück vor dem eigentlichen Prunkstück der Anlage.
Foto: WB

Im Mai wurde bekannt, dass das Kapuzinerkloster nach 70 Jahren seine Pforten schliesst.
6/8

Im Mai wurde bekannt, dass das Kapuzinerkloster nach 70 Jahren seine Pforten schliesst.
Foto: wb

Leider nein! Der FC Sitten hat den Griff nach dem 14. Stern verpasst.
7/8

Leider nein! Der FC Sitten hat den Griff nach dem 14. Stern verpasst.
Foto: Walliser Bote

60 Formationen begeisterten die Zuschauer am Festumzug durch Brig anlässlich des Eidgenössischen Jodlerfests im Juni in Brig-Glis.
8/8

60 Formationen begeisterten die Zuschauer am Festumzug durch Brig anlässlich des Eidgenössischen Jodlerfests im Juni in Brig-Glis.
Foto: WB

Quelle: 1815.ch 0

Welche Themen beschäftigten in diesem Jahr die Menschen im Wallis? Wir blicken zurück auf das Jahr 2017 und zeigen in vier Teilen, welche Beiträge bei den Leserinnen und Lesern des «Walliser Boten» und den 1815.ch-Nutzern auf besonders grosses Interesse gestossen sind.

April: Frostschäden, Wicky bei Basel und eine neue Zollanlage in Gamsen

Väterchen Frost meinte es im April überhaupt nicht gut mit der Walliser Landwirtschaft. Für die Jahreszeit extrem tiefe Temperaturen verursachten grosse Schäden an Obst- und Weinbaukulturen. Zur selben Zeit sorgte das Bekanntwerden von Raphael Wickys Engagement als neuem FC-Basel-Trainer für Schlagzeilen. Der bisherige U21-Coach aus dem Oberwallis wurde offiziell als Nachfolger von Urs Fischer vorgestellt. Weniger überraschend war im April demgegenüber die Eröffnung der neuen Zollanlage in Gamsen. Für knapp 20 Millionen Franken hat sich die Zollverwaltung in nächster Nähe zum Bildackerkreisel ein neues Hauptquartier gebaut.

Mai: Aproz, Cupfinal und die Schliessung des Kapuzinerklosters

Am 7. Mai erfüllte sich für den Sustener Eringerzüchter Diego Wyssen und dessen Ehefrau Madlen in Aproz der Traum vom Königinnen-Titel. Ein Freudentag für Oberwalliser Eringerzüchter und Ringkuhkampffreunde. Mit «Tzigane» stammt die stärkste Kampfkuh nach vierjähriger Pause nun nämlich wieder aus dem oberen Kantonsteil. Wenige Tage später folgte demgegenüber die bittere Nachricht von der Aufgabe des Kapuzinerklosters in Brig-Glis. Überalterung des Ordens und fehlender Nachwuchs machten die Klosterschliessung unumgänglich. Im Wonnemonat Mai gab es weiteres Unheil zu berichten: Am 25. Mai war der Mythos der Unbesiegbarkeit des FC Sitten im Cupfinal gebrochen. Mit dem «Fallen der Sterne» beschrieb der «Walliser Bote» die 0:3-Finalniederlage der Sittener gegen den FC Basel. Ernüchternd musste die rot-weisse Anhängerschaft im Stade de Genève hinnehmen, dass es auf dem Walliser Wappen keinen Platz für einen 14. Stern geben sollte.

Juni: Wahlfälscher verhaftet, das Jodlerfest und Nico Hischier

Rund um den Wahlbetrug in einigen Oberwalliser Gemeinden gab es Mitte Juni neue Entwicklungen zu vermelden: ein 30-jähriger SVP-Sympathisant war als Wahlfälscher verhaftet worden und gestand die Taten. Dessen Partnerin, welche im März für die SVPO als Suppleantin den Sprung ins Parlament schaffte, reichte daraufhin ihre Demission ein. Wenige Tage später fiel in Brig-Glis nach jahrelanger Vorbereitung der Startschuss zum 30. Eidgenössischen Jodlerfest. 150 000 Besucher und 15 000 Aktive feierten während vier Tagen nationales Brauchtum. Dennoch waren zur selben Zeit, am 23. Juni, sodann alle Augen auf die US-Stadt Chicago gerichtet. Dort schrieb der Natischer Eishockeyspieler Nico Hischier Schweizer Sportgeschichte. Der 18-Jährige Walliser wurde beim NHL-Entry-Draft von den New Jersey Devils an erster Stelle gezogen.

map / pan / pmo

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Kolumne | Heute zum Thema «Dogmatiker»

Schlagabtausch zwischen Peter Bodenmann und Oskar Freysinger

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben ab sofort jede Woche in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

wettbewerb fc sion - fc zürich

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

In der aktuellen RZ

1815Club Banner

Oberwalliser Baby-Galerie

Ronja LocherMaëlle FleischmannLilly Thilda Lidewij Stübe
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

BDM-Juniorenturnier

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Wenn man etwas unbedingt will

1815.ch | Skiticket-Preise sollen auf die kommende Wintersaison hin dynamischer werden. Das heisst, man [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31