CSPO | Frauen wollten Wahl verschieben

Bumann neuer Präsident der Gelben

Umstritten. Die CSPO-Frauen wollten die Wahl von Konstantin Bumann verschieben. 
1/1

Umstritten. Die CSPO-Frauen wollten die Wahl von Konstantin Bumann verschieben. 
Foto: mengis media / Andrea Soltermann

Quelle: 1815.ch /dab 0

Konstantin Bumann ist neuer Präsident der CSP Oberwallis. Der Touristiker und Grossrat aus Saas-Fee wurde an der Parteiversammlung vom Donnerstagabend zum Nachfolger von Alex Schwestermann bestimmt.

Noch vor einigen Wochen war Bumanns Wahl unbestritten. Doch nach der Niederlage bei den vergangenen Wahlen und der Abwahl von CSP-Nationalrat Thomas Egger scheint die Stimmung in manchen Teilen der Partei gekippt zu sein.

So forderte etwa die Frauengruppe der CSP um Irmina Imesch oder Danica Zurbriggen, dass die Wahl auf das kommende Frühjahr verschoben wird. Dies, um sich Zeit zu verschaffen und um über die grundsätzliche Ausrichtung und Zukunft der Partei nachzudenken. Ebenfalls wünschten sich die Frauen, dass die Partei mit einem neuen und unverbrauchten Gesicht in die Zukunft geht. Im Idealfall mit einer Frau.

Der entsprechende Antrag wurde jedoch von der Parteiversammlung mit 74 zu 51 Stimmen und vier Enthaltungenabgelehnt, Bumann darauf per Akklamation gewählt. Das Resultat und der Abend haben zeigt: Die CSPO ist derzeit alles andere als geeint.

David Biner

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lia BiderbostLola Finnley SchallerLorenzo Justino Azevedo
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31