Simplon-Dorf

Eingeschneit und abgeschnitten

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
1/9

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
Foto: Josef Escher

«Der Schulhaus-Eingang in Simplon-Dorf.»
2/9

«Der Schulhaus-Eingang in Simplon-Dorf.»
Foto: Edwin Henzen

«Traumhafter Ausblick von meinem Balkon in Simplon-Dorf!»
3/9

«Traumhafter Ausblick von meinem Balkon in Simplon-Dorf!»
Foto: Saskia Henzen

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
4/9

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
Foto: Josef Escher

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
5/9

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
Foto: Josef Escher

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
6/9

«Winter in Simplon-Dorf, aufgenommen am 2. Weihnachtstag zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, Schneehöhe 1,30 Meter.»
Foto: Josef Escher

Die eingeschneite Poststelle in Simplon-Dorf.
7/9

Die eingeschneite Poststelle in Simplon-Dorf.
Foto: Josef Escher

«Ergiebiger Schneefall in Simplon-Dorf!»
8/9

«Ergiebiger Schneefall in Simplon-Dorf!»
Foto: Helen Henzen

«Eingeschneit in Simplon-Dorf.»
9/9

«Eingeschneit in Simplon-Dorf.»
Foto: Alessia Henzen

Quelle: 1815.ch /rul 0

In Simplon-Dorf hat Frau Holle besonders stark ihre Betten ausgeschüttelt: Hier liegen über eineinhalb Meter Schnee. Obwohl das Dorf wegen Lawinengefahr auf beiden Seiten von der Aussenwelt abgeschnitten ist, scheint die Stimmung gut zu sein.

Die Schneefälle setzten im Simplongebiet bereits am 24. Dezember ein. Wegen Sturmwinden gab es gestern im Gantergebiet sogar Stromausfälle - doch Simplon-Dorf war davon nicht betroffen, wie der Gemeindepräsident Martin Rittinger gegenüber 1815.ch erklärt.

«Gestern hat es den ganzen Tag geschneit. Infolgedessen sind wir momentan von der Aussenwelt abgeschnitten. Zum Glück sind wir aber von Lawinenniedergängen, wie etwa in der Gondoschlucht oder auf dem Simplonpass, nicht betroffen», so Rittiner. Obwohl kein Strassenverkehr mehr möglich ist, scheint die Stimmung im Dorf sehr gut zu sein, wie Rittiner erklärt.

«Die Bewohner sind zurzeit natürlich mehrheitlich mit Schneeschaufeln beschäftigt. Da heute noch ein Feiertag ist, scheint der Schnee die wenigsten zu stören». Obwohl Simplon-Dorf immer wieder von starken Schneefällen betroffen ist, scheinen zurzeit noch keine Rekordmengen aufzuliegen.

Zu Rittiners Jugendzeit war dies anders - das Dorf wurde damals regelmässig eingeschneit, wie er erklärt. «Normalerweise liegen gegen 80 Zentimeter auf - heuer sind es zurzeit 1,30 Meter Schnee.»

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Nina Victoria HolzerLyan TewsLionel Imboden
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Das neue Waffenrecht

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Natischer Bockmarkt

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31