Unihockey | UHC Naters-Brig spielten gegen Schangnau und Burgdorf

Geschlossene Teamleistung

Die Damen des UHC Naters-Brig haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich.
1/1

Die Damen des UHC Naters-Brig haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am Sonntag reisten die Damen des UHC Naters-Brig nach Schangnau. Dort erspielten sie sich mit einem Sieg gegen Burgdorf und einem Unentschieden gegen das Heimteam drei wichtige Punkte.

Gegen den UHC Burgdorf starteten die Oberwalliserinnen mit viel Elan und konnten schon früh ein 1:0 bejubeln. Burgdorf war jedoch ein hartnäckiger Gegner und glich bald aus. Es entwickelte sich schliesslich eine ausgeglichene Partie.

In der zweiten Halbzeit suchten beide Teams vermehrt den direkten Weg vors Tor. Salzmann legte vor, doch wussten die Bernerinnen wieder mit dem Ausgleich zu antworten. Allerdings zeigte sich Naters-Brig nun zunehmend spielbestimmend und nutzte dies zur Vorentscheidung. Grünwald und zweimal Montani brachten ihr Team mit 5:2 in Front. Burgdorf gab jedoch nicht auf und schaffte in Überzahl den Anschluss. Kurz vor dem Ende ersetzten sie die Torhüterin durch eine zusätzliche Feldspielerin und es wurde spannend. Zu mehr als einem Tor reichte es jedoch nicht und so entführte Naters-Brig die Punkte: UHC Naters-Brig – UHC Burgdorf 5:4 (1:1)

UHT Schangnau - UHC Naters-Brig 4:4 (1:2)

Im Anschluss wartete das Heimteam Schangnau auf Naters-Brig. Von Beginn weg war die Partie hart und fair umkämpft. Grünwald brachte ihre Farben früh in Front. Doch Schangnau reagierte mit dem Ausgleich. Trotzdem schaffte es Leiggener vor der Pause, Naters-Brig wieder in Führung zu bringen.

Nach Wiederanpfiff glichen die Bernerinnen erneut aus, doch Grünwald antwortete mit einem weiteren Tor. Bei den Walliserinnen schlichen sich nun einige kleine Fehler ein und Schangnau traf doppelt zur erstmaligen Führung. Das Spiel war bereits in der Schlussphase angelangt. Naters-Brig zeigte allerdings eine geschlossene Teamleistung und gab sich nicht auf. Als ihr Sturmlauf nur mit illegalen Mitteln gebremst werden konnte, erhielten sie eine Überzahlmöglichkeit. Zusätzlich machte die Torhüterin einer weiteren Feldspielerin Platz. Prompt traf Salzmann zum Ausgleich. Dabei blieb es und die Teams trennten sich nach einer beherzten Leistung und einer sehenswerten Partie mit einem gerechten Unentschieden.

Für den UHC Naters-Brig spielten: Albadr Ayat (Tor); Schmid Annalene (Tor); Grünwald Annick (3 Tore/1 Assist); Mazotti Salome (0/1); Salzmann Jennifer (2/1); Weber Olivia (0/3); Erler Rikka (0/1), Leiggener Céline (2/0); Inniger Delia (0/1); Montani Nicole (2/1).

pd / pan

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Sondergesetze schaden dem Gesetz

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenJanina MeichtryMila Annabelle Imboden
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Aktuell auf 1815.tv

Nachttrichjen Fiesch-Fieschertal

zum Video

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31