Foire du Valais | Die fünf Gemeinden der Region Stalden sind die diesjährigen Ehrengäste

Intergalaktische Reise nach Martinach

<b>Wollen von der Dynamik des jeweils anderen profitieren.</b> Stefan Lorenz, Gemeindepräsident Embd, Sebastien Pico, Direktor EHC Visp, Gilles Florey, OK FdV, Vincent Claivaz, Präsident FdV, Urs Juon, Gemeindepräsident Törbel und Egon Furrer, Gemeindepräsident Stalden.
1/1

Wollen von der Dynamik des jeweils anderen profitieren. Stefan Lorenz, Gemeindepräsident Embd, Sebastien Pico, Direktor EHC Visp, Gilles Florey, OK FdV, Vincent Claivaz, Präsident FdV, Urs Juon, Gemeindepräsident Törbel und Egon Furrer, Gemeindepräsident Stalden.
Foto: 1815.ch

Quelle: 1815.ch 0

Die Foire du Valais bezeichnet sich als «wichtigste Allround-Messe der Westschweiz» und möchte sich auch gegenüber dem Oberwallis vermehrt öffnen. Heute Nachmittag wurden in der Lonza Arena die Gemeinden der Region Stalden als Ehrengäste der 60. Ausgabe und die Partnerschaft mit dem EHC Visp vorgestellt. 

Nach Naters im Jahr 2018 wird die Foire du Valais auch dieses Jahr ausserhalb der Mauern eröffnet: Die offizielle Voreröffnung wird am 27. September in Stalden stattfinden. Die Ehre wird aber der ganzen Region Stalden zuteil, die sich aus den Gemeinden Stalden, Staldenried, Törbel, Embd und Eisten zusammensetzt.

Am 27. September ab 11 Uhr lädt das Komitee der Foire du Valais zusammen mit der Region Stalden die gesamte Bevölkerung zu einem Aperitif und einer gemeinsamen Feier ein. Sämtliche Bürgerinnen und Bürger können sich im Anschluss an die Voreröffnung mit den Gemeindevertretern nach Martinach begeben und die «wichtigste Allround-Messe der Westschweiz» besuchen, die dieses Jahr ganz unter dem Zeichen der ersten Mondlandung steht. Die Kosten für die Zugfahrt übernehmen die Foire du Valais und die Gemeinden.

Partnerschaften mit dem EHC Visp und RegionAlps

Dank einer Partnerschaft mit RegionAlps bietet die Foire du Valais dieses Jahr für alle Inhaber eines Halbtax-Abos ein ab allen Bahnhöfen im Oberwallis (von Salgesch bis Brig) gültiges Kombibillet zum Preis von 25 Franken an. Dies beinhält sowohl die Hin- und Rückreise nach Martinach, wie auch den Eintritt in die Foire du Valais.

Zudem wurde an der Pressekonferenz die Partnerschaft mit dem EHC Visp vorgestellt. Im Rahmen der Foire du Valais wird der Oberwalliser Eishockeyclub durch die Umbenennung einer Strasse in «Avenue des Lions» sowie verschiedene PR- und Werbeaktionen vertreten sein.

Das Ziel dieser Aktionen besteht gemäss Organisatoren darin, das Ober- und Unterwallis einander noch stärker anzunähern und – natürlich – alle in Martinach stattfindenden Veranstaltungen sowie die Kompetenzen der FVS Event, die die Foire du Valais organisiert, zu präsentieren.

awo

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Wahlen 2019

Aktuell auf 1815.tv

Gilihüsine auf der Bettmeralp

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Der Hehler ist schlimmer als der Stehler

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Noah LaportaLeon MaliqiDion Krasniqi
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Digital Abo

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31