Staatsratswahlen | CVPO verzichtet auf Kandidatur

Der Weg ist für Roberto Schmidt frei

Auf Kurs. Roberto Schmidt kann auch auf die Unterstützung der «Schwarzen» zählen.
1/1

Auf Kurs. Roberto Schmidt kann auch auf die Unterstützung der «Schwarzen» zählen.
Foto: Walliser Bote

Quelle: WB 0

Roberto Schmidt kann bei den Staatsratswahlen im März 2017 auf die Unterstützung der CVPO zählen. Diese will keinen eigenen Kandidaten stellen.

Der Erhalt des Oberwalliser C-Staatsratsitzes habe für die CVPO oberste Prioriät. Die C-Parteien haben im Oberwallis einen Wähleranteil von 60 Prozent. «Für die CVP Oberwallis ist daher klar, dass einer der beiden Oberwalliser Staatsratssitze in den Reihen der C-Parteien bleiben muss», so Parteipräsident Anton Andenmatten.

Um den Wählerinnen und Wählern eine möglichst grosse Auswahl zu bieten, hat sich die CVP Oberwallis für eine offene Vierer-Liste stark gemacht. Diesbezüglich konnte innerhalb der C-Parteien keine Einigung erzielt werden. Nachdem die CVPO von der CSPO Klarheit betreffend einer Kandidatur von Schmidt forderte, geriet man wegen dessen Zusage unter Druck. In Berücksichtigung der Oberwalliser Interessen und einem geeinten Auftreten der Walliser C-Parteien, so Andenmatten, beantrage der Parteiausschuss der CVP Oberwallis nun zu Handen der Ende August stattfindenden Mitgliederversammlung die Unterstützung einer Dreier-Liste mit Staatsrat Jacques Melly, Christophe Darbellay und Roberto Schmidt.

Bis zur entscheidenden Mitgliederversammlung werden die Gespräche in Bezug auf die weitere Zusammenarbeit innerhalb der C-Parteien und die zu definierende Wahlstrategie weitergeführt.

hbi

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Louisa Kohler-PianzolaMelina WillischElia Finn Kämpfen
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

«Was hat es mit den Gelben Westen auf sich?»

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Was steckt hinter den Demos der gelben Westen in Frankreich? Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Edi Sterren, Citymanager Visp

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Heiter bis wolkig

1815.ch | Im Vorfeld wurde viel darüber spekuliert, nun ist es raus: Viola Amherd wird die erste [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31