Tourismus | Die Partner reden wieder miteinander

Montana bleibt im «Magic Pass»

«Magic Pass». Die Bergbahnen von Montana bleiben wohl im Tarifverbund.
1/1

«Magic Pass». Die Bergbahnen von Montana bleiben wohl im Tarifverbund.
Foto: KEYSTONE

Quelle: 1815.ch /dab 0

Das Angebot der Bergbahnen von Crans-Montana bleibt vorerst im Westschweizer Tarifverbund. Mittelfristig dürfte die treibende Kraft des «Magic Pass» eine Sonderstellung erhalten.

Die Strategie scheint sich bezahlt zu machen. Vor wenigen Wochen noch drohten die Verantwortlichen der Bergbahnen von Montana-Crans CMA, aus dem «Magic Pass» auszusteigen. Nun heisst es, dass die gestellten Forderungen wohl berücksichtigt werden und man somit vorerst im Tarifverbund bleiben werde.

Wie der «Nouvelliste» berichtet, gilt für die kommende Ski-Saison 2019/20 das bisherige Angebot, wonach die berühmte Destination Teil des «Magic Pass» ist; wie die anderen Partner-Organisationen auch. Danach wird Montana aber wohl einen Premium-Status erhalten. Das heisst, das Skigebiet wird für die «Magic Pass»-Inhaber nur in den Frequenz-armen Phasen geöffnet sein, also etwa in den Januar-Wochen oder im März. Und während den Spitzen-Tagen wie über die Festtage oder im Februar müssten sie einen Aufpreis bezahlen.

Damit kommen die Verantwortlichen des «Magic Pass» den Bergbahnen von Montana entgegen. Letzere drohten jüngst, aus dem Verbund auszusteigen, wenn ihr Status nicht aufgewertet werde. Man habe sich nun mündlich auf Grundsätzliches geeinigt, sagt CMA-Direktor Philippe Magistretti. «Unterschrieben ist noch nichts.» Aber die Partner reden wieder miteinander.

dab

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31