Pro Senectute | Bestrebungen für mehr Bewegung bis ins hohe Alter

Null Bock auf «Line-Dance»

Tina Schöni, Sportverantwortliche bei Pro Senectute Valais-Wallis, mit Kursleiter Marco Lagger: Gerne hätten sie mit Personen 60+ eine spezielle Tanzsession durchgeführt.
1/2

Tina Schöni, Sportverantwortliche bei Pro Senectute Valais-Wallis, mit Kursleiter Marco Lagger: Gerne hätten sie mit Personen 60+ eine spezielle Tanzsession durchgeführt.
Foto: Walliser Bote

Bei der choreografierten Tanzform «Line-Dance» gehts tatsächlich um Linien und schön in Reih und Glied.
2/2

Bei der choreografierten Tanzform «Line-Dance» gehts tatsächlich um Linien und schön in Reih und Glied.
Foto: Keystone

Quelle: 1815.ch 0

Die Pro Senectute wartet diese Woche mit mehreren sportlichen Aktivitäten auf, um ihr Angebot bekannter zu machen. Der Start mit dem Tanz «Line-Dance» vom Montag fiel mangels Interesse ins Wasser.

Die Dienstleistungen und Angebote der Stiftung Pro Senectute richten sich an über 60-jährige Personen. Um spezifische Angebote rund um Sport und Bewegung einem breiteren Publikum zugänglicher zu machen, organisiert Pro Se­nectute diese Woche eine Art Schnuppertage. Denn fast allen ist der Name von Pro Senectute bekannt, den wenigsten aber deren konkrete ­Angebote.

Tina Schöni, Sportverantwortliche Pro Senectute Valais-Wallis, und Kursleiter Marco Lagger warteten am Montagnachmittag vor der Turnhalle «Müra» in Visp vergeblich auf Teilnehmer. «Line-Dance» stand als Erstes der Woche unter dem Motto «Gemeinsam bewegen» auf der Angebotsliste. Eine einzige Anmeldung gabs zum Voraus. Es gesellten sich auch keine Spontanentschiedenen dazu. Die älteren Menschen «sind vielfach zuerst ein bisschen verhalten», befand Schöni auf der Suche nach einer Erklärung. Oftmals hätten sie Angst vor etwas, was sie nicht oder nicht gut kennen würden: «Oder falsche Scheu vor den anderen.»

Heute Dienstag hätten die Senioren an einer Yoga-Lektion in Brigerbad teilnehmen dürfen: «Auch Yoga kann für die erfahrenen erwachsenen Menschen da sein.» Gemäss Schöni war das Interesse im Vorfeld ebenfalls sehr spärlich. Morgen werden sich die Interessierten in der Turnhalle Naters zum Overball treffen: also zu Gymnastikübungen mit einem mit Luft gefüllten, weichen Kunststoffball. Schöni: «Dieser Kurs sollte stattfinden.»

Am Donnerstag steht eine Sakralwanderung im Goms auf dem Programm. Am Freitag gehts dann ab aufs Fahrrad: vom Aletsch Campus in Naters aus auf eine einfache Velotour.

zum

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Walsertreffen im Lötschental

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Michael Manns Klimalüge

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Stella-Chiara MaruggJaromir Eric WerlenSimon Schwery
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31