Bundesratswahlen | Offizielles Bankett in der Simplonhalle

Offizieller Empfang für Viola Amherd im Wallis am 13. Dezember

Viola Amherd mit dem Walliser Staatsrat
1/1

Viola Amherd mit dem Walliser Staatsrat
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch 0

Der Walliser Staatsrat gratuliert Viola Amherd herzlich zu ihrer Wahl in den Bundesrat. Der Kanton Wallis wird die neue Bundesrätin sowie mehrere hundert Gäste offiziell am Donnerstag, 13. Dezember 2018 empfangen

Eine Walliser Delegation, die sich aus dem Gesamtstaatsrat unter der Führung der Präsidentin Esther Waeber-Kalbermatten, der Grossratspräsidentin Anne-Marie Sauthier-Luyet, dem Briger Stadtpräsidenten Louis Ursprung, Vertretern der CVP sowie Familie und Freunden zusammenstellt, ist nach Bern gereist, um der Wahl von Viola Amherd in den Bundesrat beizuwohnen. Die Walliser Regierung gratuliert ihr herzlich und begrüsst ihren Einzug in den Bundesrat, der den ganzen Kanton mit Stolz erfüllt und eine grosse Ehre darstellt.

Der offizielle Empfang für Viola Amherd findet am Donnerstag, 13. Dezember 2018 statt. Die Staatsratspräsidentin freut sich, dass mit Viola Amherd eine umsichtige, offene und lösungsorientierte Politikerin in den Bundesrat gewählt wurde.

Viola Amherd, 1962 in Brig-Glis geboren, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Freiburg. Als Rechtsanwältin und Notarin begann sie ihre politische Karriere 1992 im Briger Stadtrat. Im Jahr 2000 übernahm sie das Präsidium ihrer Gemeinde (bis 2012). Sie folgte 2005 auf Jean-Michel Cina in den Nationalrat. Während ihrer Amtszeit war sie Vizepräsidentin der CVP-Fraktion, Präsidentin der Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen sowie Mitglied der Rechtskommission des Nationalrates. Nach Josef Escher (1950-1954), Roger Bonvin (1962-1973) und Pascal Couchepin (1998-2009) ist sie nun die vierte Walliser Persönlichkeit, die in den Bundesrat gewählt wurde.

Programm des Empfangs im Wallis vom 13. Dezember 2018

Ein Sonderzug wird von Bern ins Wallis fahren und einen ersten Halt in St-Maurice machen, wo die neue Bundesrätin vom Gemeindepräsidenten Damien Revaz empfangen wird. Anne-Marie Sauthier-Luyet und Viola Amherd werden eine kurze Ansprache halten. Der Sonderzug wird dann weiter nach Sitten fahren, zu einem Empfang durch den Stadtpräsidenten und weitere kommunale Behörden. Philipp Varone, Präsident der Stadt Sitten, Esther Waeber-Kalbermatten und Viola Amherd werden bei dieser Gelegenheit ebenfalls ein Wort an die Anwesenden richten.

Der Ehrentag wird in der Heimatstadt der neuen Bundesrätin fortgesetzt. Sie wird vom Stadtpräsidenten Louis Ursprung empfangen. Anschliessend gibt es einen Umzug, an dem sich Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Kantonen und Gemeinden beteiligen und ebenfalls ein Wort an die Anwesenden richten werden. Der Empfang endet mit einem offiziellen Bankett in der Simplonhalle in Brig-Glis.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Louisa Kohler-PianzolaMelina WillischElia Finn Kämpfen
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Heute im WB

Kolumne | Diese Woche zum Thema

«Was hat es mit den Gelben Westen auf sich?»

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Was steckt hinter den Demos der gelben Westen in Frankreich? Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und [...]

Aktuell auf 1815.tv

Edi Sterren, Citymanager Visp

zum Video
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Von Eseln, Ochsen und Schafen

1815.ch | Ein dreiseitiges Regelwerk, in dem die Handhabung von Weihnachtsbäumen erklärt wird, sorgt derzeit [...]

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31