Strassen | Lebenserhaltung für Viadukt kostet zehn Millionen. In drei Jahren soll der Schwerverkehr wieder rollen

Riddes: Zehn Millionen Franken für mindestens zehn weitere Lebensjahre

Ein Sanierungsprojekt soll die Befahrbarkeit des Viadukts bei Riddes für den Schwerverkehr wiederherstellen.
1/1

Ein Sanierungsprojekt soll die Befahrbarkeit des Viadukts bei Riddes für den Schwerverkehr wiederherstellen.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Im Verlauf der nächsten drei Jahre wird der Viadukt in Riddes saniert. Dadurch soll er auch für den Schwerverkehr wieder befahrbar werden.

Die Analysen am Viadukt bei Riddes sind abgeschlossen und bestätigen gemäss Bundesamt für Strassen die Richtigkeit der gegenwärtigen Gewichtsbeschränkung für das Bauwerk. Um die Befahrbarkeit für den Schwerverkehr so schnell wie möglich wiederherzustellen, wurde ein Sanierungsprojekt lanciert. Damit wird man die Lebensdauer des Viadukts um mindestens zehn Jahre verlängern können.

Die Kosten werden auf rund zehn Millionen Franken geschätzt und die Arbeiten werden im Verlauf der nächsten drei Jahre erfolgen. Bis zu deren Abschluss wird der Viadukt für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt bleiben. Parallel dazu wurde eine Variantenstudie zur Zukunft des Autobahnanschlusses und der Kantonsstrasse nach Ablauf dieser zehn Jahre in die Wege geleitet.

Seit vergangenem Juli ist der Viadukt bei Riddes für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt. Diese Vorsichtsmassnahme wurde ergriffen, nachdem man bei einer Inspektion verschiedene Schäden festgestellt hatte.

pd/ip

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Notfallnummer 144 tot, Strassen und Bahnen zu und Euro im Keller. Typisch.

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Sophie MilicevicAmina Octavia HorniAlerio Sandro Steffen
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31