Auszeichnung | Fünfte Oberwalliser Gemeinde ausgezeichnet

Übergabe des Labels «Gesunde Gemeinde» in Saas-Fee

Freuen sich über die Label-Übergabe (v.l.): Gemeinderat Helmut Imseng, Gemeinderätin Christa Bumann, Gemeindepräsident Roger Kalbermatten, Gemeinderat Markus Supersaxo sowie Florian Walther von der Gesundheitsförderung Wallis und Gemeindeschreiber Bernd Kalbermatten.
1/1

Freuen sich über die Label-Übergabe (v.l.): Gemeinderat Helmut Imseng, Gemeinderätin Christa Bumann, Gemeindepräsident Roger Kalbermatten, Gemeinderat Markus Supersaxo sowie Florian Walther von der Gesundheitsförderung Wallis und Gemeindeschreiber Bernd Kalbermatten.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Die Gemeinde Saas-Fee hat im Rahmen ihres Neujahrempfangs und der Jungbürgerfeier das Label «Gesunde Gemeinde» erhalten, welches von der Gesundheitsföderation Wallis an jene Gemeinden verliehen wird, welche die Gesundheit ihrer Bevölkerung aktiv fördern.

Mit dem Label «Gesunde Gemeinde» wurden derweil bereits mehr als 25 Walliser Gemeinden ausgezeichnet, wobei Saas-Fee die fünfte Oberwalliser Gemeinde ist, die mit dem Brand versehen wurde.

Die Auszeichung wurde der Gemeinde zuteil, weil Saas-Fee seit jeher versuche, eine Nachhaltigskeitspolitik zu pflegen und in diesem Zusammenhang auch Gründungsmitglied der «Allianz in den Alpen» sei, einem Gemeindenetzwerk, das sich für die Umsetzung der Alpenkonvention einsetzt.

2002 erhielt die Gemeinde das Label Energiestadt. Seit 2012 bezieht Saas-Fee für das gesamte Gemeindegebiet sauberen Strom aus Walliser Wasserkraft. Mit dem Bau des wellnesshostel4000 und des Aqua Allalin erhält das Dorf schliesslich als erste hochalpine Gemeinde der Schweiz ein solarthermisches Nahwärmenetz.

Saas-Fee sage aber auch dem krebserregenden Russ den Kampf an, schreibt die Gesundheitsföderation Wallis in einer Mitteilung. 250 Holzfeuerungen in der Gemeinde wurden sodann mit Partikelfiltern ausgerüstet. Ziel der Massnahme sei, die erste feinstaubfreie Gemeinde in den europäischen Alpen zu werden» wird Bernd Kalbermatten, Gemeindeschreiber Saas-Fee, zitiert. Lobend werden auch die Anstregungen der Gemeinde im Bereich Bewegung erwähnt. Es seien zahlreiche zusätzliche Spiel- und Sportplätze eingerichtet worden.

Total setzt die Gemeinde Saas Fee 21 gesundheitsfördernde Massnahmen in sechs verschiedenen Bereichen um. Damit werde «die Perle der Alpen zur Perle der Gesundheit», hält Florian Walther von der Gesundheitsföderation Wallis bei der Übergabe des Labels abschliessend fest.

pd / pan

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Nils GruberHannes Gervas EggelCosta Villano Lyann Armando
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31