Tierwelt | Glück auf vier Pfoten

Sozialhund Imara sorgt für Aufregung im Pflegeheim

Aufs Wort. Imara erlernt ihre Aufgaben und erhält als Belohnung Futter.
1/1

Aufs Wort. Imara erlernt ihre Aufgaben und erhält als Belohnung Futter.
Foto: 1815.ch

Quelle: 1815.ch 0

Christina Rovina-Bittel schliesst im Oktober mit ihrer Hündin Imara die Ausbildung zum Sozialhund ab. Anschliessend besuchen die beiden regelmässig Pflegeheime.

Die Ausbildung zum Sozialhund hat Imara im Februar dieses Jahres begonnen. Diesen Monat wird die Vierbeinerin gemeinsam mit ihrem Herrchen Christina Rovina-Bittel die Prüfung ablegen. «Bei bestandener Prüfung werden wir nach Abmachung im Pflegeheim in Zermatt unsere Dienste ausüben», erklärt Rovina-Bittel.

Imara hat während ihrer Ausbildung den sanften und rücksichtsvollen Umgang mit dem Menschen gelernt. «Bei kranken und älteren Menschen ist bestimmte Vorsicht geboten, damit Imara niemand verletzt.» Aus diesem Grund, darf die Samtpfote beispielsweise nur mit Socken zu einem Zweibeiner ins Bett kriechen, so kann sie mit ihren Krallen keinen Schaden anrichten.

Mehr dazu im «Walliser Boten» von heute.

noa

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Der letzte Sander

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Mia Josefina Chiu Larenas ZelingerSara Magdalena SalzmannMia Mariotto
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Curling-Turnier Leukerbad

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die beste WM aller Zeiten?

1815.ch | Der grosse Showdown steht kurz bevor: Am Sonntag steigt in Moskau das WM-Finale zwischen Frankreich [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31