Porträt | Heute Abend auf SRF 1

Carina Walker bleibt dem Jodel treu

Damals und heute. Der Jodel ist Carina Walker nach wie vor wichtig.
1/1

Damals und heute. Der Jodel ist Carina Walker nach wie vor wichtig.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Die junge Oberwalliserin Carina Walker reitet auf der Jodelwelle. 2011 hat sie im Alter von zarten elf Jahren die Fernsehshow «Alpenrose» gewonnen. Im TV erzählt die 17-Jährige, was sie heute macht.

Sie flimmerten in jungen Jahren über den Bildschirm und begeisterten Herrn und Frau Schweizer schon im Kindsalter. Doch was wurde aus dem talentierten Vitus oder dem weinerlichen Bäschteli aus «Mein Name ist Eugen»? Die SRF-Sendung «Glanz & Gloria» hat vier Stars von damals aufgesucht und zeigt auf SRF1, was sie heute machen.

Heute Abend ist die Reihe nun an der Oberwalliserin Carina Walker. 2011 gewann sie mit zarten elf Jahren die erste Ausgabe der SRF-Show «Alpenrose». Danach folgten der Gewinn des Musikantenstadls und zahlreiche weitere Auftritte als Solojodlerin. Bis heute ist die 17-jährige Walliserin dem Jodel treu geblieben und eröffnete mit ihrem Gesang 2017 sogar das Eidgenössische Jodlerfest in Brig.

pd / pmo

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Wettbewerb

Mitmachen und gewinnen!

1815.ch | 1815.ch verlost 5 x 2 Tickets für das Spiel FC Sitten gegen FC Lugano. [...]

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Ismaili AdijMia Josefina Chiu Larenas ZelingerSara Magdalena Salzmann
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

FC-Sitten-Fanclub

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Ein Volk von Festivalgängern?

1815.ch | Die Schweiz ist mitten im Festival-Sommer angekommen: Greenfield, Gurten, das Jazzfestival in [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31