Saas-Fee | Vertrag mit Atlas International Film unterzeichnet

Weltvertrieb für Saaser Film «Interference»

Peter Wagner, Geschäftsführer Zollernalb Film (links), und Michel J. Vandewalle, Inhaber Atlas International Film
1/1

Peter Wagner, Geschäftsführer Zollernalb Film (links), und Michel J. Vandewalle, Inhaber Atlas International Film
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Atlas International Film übernimmt den weltweiten Vertrieb von «Interference», Spielfilmdebüt von Christoph Lehmann. Der Film wurde im vergangenen Sommer in Saas-Fee gedreht. Die entsprechende Vereinbarung wurde am Rande des Marché du Film in Cannes unterzeichnet.

Dies stellt einen wichtigen Meilenstein im Projekt des deutschen Produzententeams dar, nachdem erst vor gut einem Jahr beschlossen wurde, die englischsprachige Produktion (unter anderem mit Jürgen Prochnow und Sabina Schneebeli) ohne Senderbeteiligungen und ohne Filmförderung zu realisieren. Es entwickelte sich eine enge Kooperation mit dem Saas-Fee, was die ungewöhnliche Produktion schließlich möglich machte.

Das Drehbuch stammt von dem amerikanischen Autoren und Co-Produzenten Niles Maxwell und erzählt die Konfrontation zweier sehr unterschiedlicher Weltanschauungen.

Zum ersten Mal in ihrem Leben treffen sich die Halbbrüder David (Derek Dean), Selfmade-Millionär aus der Sicherheitsbranche und Trinis (Matthew Smiley), mittelloser, marxistisch angehauchter Poet, um sich kennenzulernen. An Davids Seite ist dessen schwangere Ehefrau und ehemalige Assistentin Stefanie, gespielt von der ehemaligen «Miss Schweiz» Nadine Vinzens, während Trinis seine Freundin mitbringt – ein irisches, drogenschmuggelndes Partygirl. Eine ebenso unerwartete wie lebensbedrohliche Kleinigkeit sorgt jedoch dafür, dass aus dem harmlosen Kennenlernen ein ernsthaft-skuriles Beziehungsdrama wird.

Schliesslich bieten die gegensätzlichen Charaktere der Männer beiden Frauen Gelegenheit, ihre eigenen Lebensentwürfe und Gefühle neu zu ordnen. Allerdings auf sehr unterschiedliche Weise.

Atlas International gehört mit über 50 Jahren Erfahrung zu den etablierten Vertriebsunternehmen in Deutschland und auf dem Weltmarkt. Atlas International und Zollernalb Film aus Rosenfeld konnten sich auf Rahmenbedingungen einigen, die der besonderen Situation eines TV-unabhängigen und ohne öffentliche Gelder finanzierten Filmprojektes gerecht werden und ein hohes Mass an Mitwirkung der Produzenten in Vertrieb und Marketing erlauben.

Die Weltpremiere von «Interference» wird im Umfeld des Zurich Filmfestival, Ende September 2015, stattfinden.

pd/map

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Weihnachtsmarkt für Menschen mit Behinderung

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Cyber-Michlig ab nach Bern

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenMila Annabelle ImbodenMilan Küng
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31