Literatur | Zusammenkunft ganz verschiedener Autoren

Aufbruchstimmung in Leukerbad

Die Litera(Tour) machte am Mittwochabend halt in Leukerbad und wusste das Publikum zu begeistern.
1/1

Die Litera(Tour) machte am Mittwochabend halt in Leukerbad und wusste das Publikum zu begeistern.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Mit Phantasie, Historie und viel Aufbruchstimmung faszinierten die Autoren im Hotel Beau-Séjour in Leukerbad ein begeistertes Publikum.

Als Präsident des Literatur-Clubs 73 durfte Kurt Schnidrig als Moderator des Abends gleich vier sehr unterschiedliche Literaten in unterhaltsamen Talks einem interessierten Publikum präsentieren. Gastgeberin war die Fantasy-Autorin Joanne Gattlen, die in ihrer Funktion als Managerin des Hotel Beau-Séjour ein äusserst befriedigendes Fazit ziehen konnte. Die moderierten Präsentationen der Autoren hätten einen spannenden Einblick gegeben, man habe das Publikum mitnehmen können auf eine literarische Reise, zauberhaft situiert im tief verschneiten Leukerbad, sagte Joanne Gattlen.

Im Interview mit Kurt Studer über den Walliser Roman "Verdammt, Verbannt" (Quelle: rro)

Als Überraschungsgast des Abends konnte Moderator Kurt Schnidrig den weitgereisten Schriftsteller Kurt Studer vorstellen. Mit seinem Wohnmobil hatte er halb Europa bereist, um Recherchen für seine Perren-Schlegel-Saga durchführen zu können. Als Ergebnis der jahrelangen Recherchearbeit zu einem Liebesdrama, das sich Anfang des 20. Jahrhunderts in Sitten abgespielt hatte, liegt nun sein historischer Walliser Roman "Verdammt, Verbannt" vor. "Ich fand es spannend, dass man auf der Litera(Tour) so verschiedenartige Autoren mit ihren Romanen hier in Leukerbad zusammengeführt hatte. Es gab solche mit fiktivem oder auch mit historischem Hintergrund", resümierte Studer. Er war angetan vom begeistert mitgehenden Publikum: "Die faszinierte Zuhörerschaft, die trotz des vielen Schnees sogar aus dem Tal heraufgekommen war, verbreitete eine wundervolle Atmosphäre. Es war ein fantastischer Abend für mich, den ich als Heimwehwalliser in vollen Zügen geniessen durfte." Von Moderator Schnidrig liess sich Studer entlocken, dass bereits in Kürze ein zweiter Band zu seiner Walliser Saga aus dem vorigen Jahrhundert erscheinen werde.

Im Interview mit Sieglinde Kuonen-Kronig über ihren Roman "Gelbe Tulpen vor dem Haus" (Quelle: rro)

Sieglinde Kuonen-Kronig hatte es im vergangenen Jahr mit ihrem Roman "Gelbe Tulpen vor dem Haus" an die Spitze der regionalen Bestenliste geschafft. Sie liess sich von der zauberhaften Winterstimmung im verschneiten Leukerbad inspirieren und untermalte das "Winter-Feeling" mit entsprechenden Textstellen aus ihrem Roman. Kuonen-Kronig übernahm zum Schluss die Rolle der Moderatorin und lüftete im Gespräch mit Kurt Schnidrig ein bisher streng gehütetes Geheimnis aus Schnidrigs Hippie-Roman "Vergiss nicht die Blumen in deinem Haar". Haben sich die geschilderten Ereignisse auf dem Hippie-Trail damals in der wilden Flower-Power-Zeit wirklich so zugetragen, wie im Roman geschildert?

Mit wunderbar einfühlsamen Piano-Stücken begleitete Lynn Elsig die Talks und die Leseproben der Literaten stimmungsvoll. Auf der weiteren Reise der Litera(Tour) durchs Oberwallis steht nun ausnahmsweise eine grosse Talgemeinde auf dem Programm. Am 11. März wird die Litera(Tour) in der ZAP in Brig gastieren.​

kt

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Notfallnummer 144 tot, Strassen und Bahnen zu und Euro im Keller. Typisch.

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Sophie MilicevicAmina Octavia HorniAlerio Sandro Steffen
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31