Festival | Finanzloch von 200'000 Franken

Opernfestival von Avenches ist pleite

2019 sahen sich nur 9000 Besucher die Aufführungen der Oper "Aida" von Giuseppe Verdi an, ein Fünftel weniger als geplant.
1/1

2019 sahen sich nur 9000 Besucher die Aufführungen der Oper "Aida" von Giuseppe Verdi an, ein Fünftel weniger als geplant.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Das Opernfestival im römischen Amphitheater von Avenches VD wird nicht mehr stattfinden. Das Bezirksgericht der Broye und Nordwaadt hat Mitte Januar den Konkurs über die Stiftung Avenches Opéra verhängt.

Der Entscheid wurde am Mittwoch im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) veröffentlicht. Die Veranstalter hatten über Jahre rote Zahlen geschrieben. In der Abrechnung der 24. Ausgabe des Festivals vom vergangenen Sommer klaffte ein Finanzloch von 200'000 Franken.

Die Ausgabe 2020 des Opernfestivals wurde in der Folge abgesagt. Die Stiftung stellte ihre Aktivitäten auf Ende Oktober ein.

Erfolglose Suche nach Partnern

Allerdings bestand noch ein kleiner Funken Hoffnung auf eine Zukunft des Festivals. Die Stiftung hoffte, zahlungskräftige Partner zu finden. Insbesondere strebte sie eine Zusammenarbeit mit Avenches Tourismus an. Die Suche nach Partnern war jedoch ohne Erfolg, wie der Präsident der Stiftung , Jean-Pierre Kratzer, den Zeitungen "24heures" und "La Liberté" sagte.

Das Festival hatte seit seiner Gründung im Jahr 1995 jeden Sommer Zehntausende Zuschauer ins Amphitheater gelockt. 2019 sahen sich nur 9000 Besucher - ein Fünftel weniger als von den Organisatoren geplant - die Aufführungen der Oper "Aida" von Giuseppe Verdi an.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema

Notfallnummer 144 tot, Strassen und Bahnen zu und Euro im Keller. Typisch.

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Sophie MilicevicAmina Octavia HorniAlerio Sandro Steffen
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31