Wettbewerb | Cécilia Schwery aus Brig-Glis holt sich Sieg in der Sparte Jodeln

Starker Oberwalliser Folklorenachwuchs

Starke Auftritte. Der Oberwalliser Nachwuchs-Jodlerchor und Cécilia Schwery (rechts).
1/1

Starke Auftritte. Der Oberwalliser Nachwuchs-Jodlerchor und Cécilia Schwery (rechts).
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 0

Am Schweizer Folklorenachwuchs-Wettbewerb 2017 in Sarnen haben über 150 Jungtalente teilgenommen. So auch Célia Schwery, die sich den hervorragenden ersten Rang in der Sparte Jodeln holte. Auch andere Oberwalliser Teilnehmer zeigten beachtliche Leistungen.

Unter dem Patronat des Eidgenössischen Jodlerverbandes und des Verbandes Schweizer Volksmusik wird alljährlich der Schweizer Folklorenachwuchs-Wettbewerb durchgeführt. Dabei können Jugendliche bis zum 20. Altersjahr ihr Können in den Sparten Jodeln, Alphornblasen und Instrumental präsentieren. Am vergangenen Samstag hat nun in Sarnen der diesjährige Wettbewerb mit 36 Formationen und über 150 Teilnehmenden stattgefunden. Die achtköpfige Jury hat dem Wettbewerb 2017 ein hohes Niveau mit eindrücklichen Vorträgen attestiert.

Walliser dominieren im Jodeln

Als Siegerin in der Kategorie Jodel wurde die erst elfjährige Solojodlerin Célia Schwery aus Brig-Glis erkoren, gefolgt vom Oberwalliser Nachwuchs-Jodlerchor unter der Leitung von Regula Ritter. Aber nicht nur beim Jodeln glänzten die Oberwalliser: In der Kategorie Instrumental belegten die Geschwister Sutter aus Waldkirch (SG) den ersten Platz, gefolgt von den Walliser-Örgeler aus Ried-Brig mit Fréderic Tennisch, Iwan Zurwerra, Andi Kalbermatter und Angelo Eyer. Über den dritten Rang freute sich die Formation «Roman, Stefan und Daniel» aus Seedorf.

Mit grosser Freude durften die preisgekrönten Interpretinnen und Interpreten aus den Händen von OK-Präsident Josef Höltschi ihre wohlverdienten Preise entgegennehmen. Die Erstplatzierten erhielten dabei je 800 Franken und einen Bergkristall, die Zweitplatzierten je 400 und die Drittplatzierten je 200 Franken. Die drei Kategorie-Sieger dürfen am 27. Januar 2018 zudem in der SRF-Sendung «Viva Volksmusik» auftreten und dabei um den «Viva Nachwuchspreis» kämpfen.

pd / pmo

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Ismaili AdijMia Josefina Chiu Larenas ZelingerMia Mariotto
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

FC-Sitten-Fanclub

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Ein Volk von Festivalgängern?

1815.ch | Die Schweiz ist mitten im Festival-Sommer angekommen: Greenfield, Gurten, das Jazzfestival in [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31