Saint-Maurice | Abtei präsentiert sich bei der UNESCO

Walliser Kloster-Film wird in Paris gezeigt

Printscreen aus dem Film über das altehrwürdige Walliser Kloster.
1/1

Printscreen aus dem Film über das altehrwürdige Walliser Kloster.
Foto: www.rts.ch

Quelle: 1815.ch 0

Der anlässlich des 1500-jährigen Jubiläums der Abtei Saint-Maurice produzierte Dokumentarfilm wird am 14. September in Paris den Botschaftern der 195 bei der UNESCO akkreditierten Länder und der 80 Mitgliedsländer der Frankophonie vorgeführt. Zahlreiche Walliser Vertreter werden dabei vor Ort sein.

Das 1500-jährige Jubiläum der Abtei Saint-Maurice ist das einzige Ereignis der Schweiz, das im Zeitraum 2014 – 2015 von der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) gewürdigt wird, schreibt das Kloster in einer Medienmitteilung. Diese Anerkennung habe der Abtei eine weltweite Aufmerksamkeit beschert, da es sich um das älteste Kloster der westlichen Welt handelt, das seit seiner Gründung bis heute ohne Unterbrechung aktiv ist. Die «Royale Abbaye d ́Agaune» erscheine mit Stolz auf der angesehenen Liste der UNESCO in einer Reihe mit dem 250. Jubiläum des Staatsmuseums Eremitage in Sankt-Petersburg und dem 400. Todestag des Malers El Greco.

Diese Würdigung durch die UNESCO wird erneut am 14. September 2015 in Paris im Rahmen eines Empfangs in den Räumen der Organisation in der Avenue de Suffren unterstrichen. Auf Initiative des ständigen Vertreters der Schweiz bei der UNESCO, des Botschafters Jean-Fréderic Jauslin, wird eine gesonderte Vorführung des eigens für das Jubiläum erstellten Dokumentarfilms vor besonderen Gästen stattfinden. Dabei handelt es sich um die Botschafter der 195 bei der Organisation akkreditieren Länder sowie jene der 80 Mitgliedsländer der Frankophonie. Sie alle werden eingeladen den Film «L’ Abbaye de Saint-Maurice, 1500 ans d ́histoire» zu sehen, einem Auszug des Dokumentarfilms «Le Sang et la Sève», der vom Filmregisseur Christian Berrut gedreht und von Filmic sowie Radio-Télévision suisse RTS produziert wurde.

Eine starke Walliser und Schweizer Präsenz hat sich bereits zu dieser Veranstaltung in Paris angekündigt. Mgr Jean Scarcella, der neue Abt von Saint-Maurice sowie der Präsident des Komitees des Abteijubiläums, Pascal Couchepin, vormals Bundespräsident, werden ihre Grußbotschaft überbringen. Die Regisseure des Films und die Hauptorganisatoren des Jubiläums mit ihren beiden Co-Präsidenten Jean-Jacques Rey-Bellet und Jean-Paul Duroux werden ebenso an der Festlichkeit teilnehmen wie weitere Persönlichkeiten.

pd / pmo

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Pomona Fest

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Andermatt ist nicht eine Perle der Alpen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31