Musik | Aus dem Album «Lengi Zit»

«Werli and the Melodies» veröffentlicht erstes Lied

«Werli and the Melodies» haben am Montag ihr erstes Lied «Di Griime» ab ihrem Album «Lengi Zit» veröffentlicht.
1/1

«Werli and the Melodies» haben am Montag ihr erstes Lied «Di Griime» ab ihrem Album «Lengi Zit» veröffentlicht.
Foto: zvg

Quelle: 1815.ch 1

Mit dem Lied «Di Griime» veröffentlicht die Oberwalliser Band «Werli and the Melodies» ihr erstes eigenes Lied.

Es ist die erste Single-Auskoppelung des Albums «Lengi Zit», das noch in diesem Jahr erscheinen wird. Aufgenommen wurde die CD im dB Music LAB Studio von Daniel Bumann in Naters während den Monaten Oktober und November 2015.

Das Lied handelt vom Ergreifendsten eines jeden Musikanten - von der Magie der Musik - und ist gleichzeitig ein Loblied auf die Musik selber. Den Musikanten von «Werli and the Melodies» stehen die Haare zu Berg («gähnt di Griime»), wenn sie ihrem schönsten Hobby nachgehen können: dem gemeinsamen Musizieren.

Im am Montag freigeschalteten Video-Clip sind Bilder aus vergangenen Konzerten, Bandausflügen und aus dem Aufnahmestudio zu sehen.

pd / pan

Artikel

Kommentare

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Offene Fragen zur Corona-Pandemie

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Anna LoretanEmely BrixSebastian Ambiel
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31