Susten | Bistro Genussecke: Einigung wird demnächst erwartet

Susten: Einigung im Bistrostreit auf der Zielgeraden

Im Info-Center am Bahnhof in Susten will Leuk Tourismus ein Bistro für Gäste eröffnen.
1/2

Im Info-Center am Bahnhof in Susten will Leuk Tourismus ein Bistro für Gäste eröffnen.
Foto: RZ

Einigung in Sicht: Bei Leuk Tourismus will man die regionalen Produkte in einem Bistro anbieten.
2/2

Einigung in Sicht: Bei Leuk Tourismus will man die regionalen Produkte in einem Bistro anbieten.
Foto: RZ

Quelle: RZ 0

Kann das Bistro Genussecke im Info-Center am Bahnhof Susten demnächst eröffnet werden? Bis Mitte November wird zumindest eine Einigung zwischen dem Einsprecher und dem Betreiber erwartet.

Leuk Tourismus eröffnete mit dem Naturpark Pfyn-Finges und dem Verein Agro Espace Leuk-Raron im «Zentrum Sosta» ein Info-Center zur Vermarktung touristischer Attraktionen und lokaler Produkte. Mit Start der gemeinsamen Infoplattform kam der Wunsch auf, dort ein Bistro zu eröffnen, um regionale Lebensmittel wie Traubenkernbrote, Honig oder Wein nicht nur zu verkaufen, sondern zum Ausschank und zur Verköstigung anzubieten. Dazu brauchte es eine neue Bewilligung, gegen die jedoch eingesprochen wurde (die RZ berichtete).

Die Einsprache

«Die ursprünglich vom Kanton erteilte Betriebsbewilligung war an die Bedingung geknüpft, dass die regionalen Produkte lediglich verkauft und nicht zum Ausschank angeboten werden dürfen», sagt Paul Mathieu von der Bäckerei Mathieu. Da kein Betriebskonzept vorgelegen habe, wie die regionalen Produkte gegenüber den anderen Produkten im Verkauf geschützt werden, habe er schliesslich dagegen eingesprochen, so Mathieu weiter. «Das Ziel von Agro Espace Leuk-Raron, bei dem ich selber Mitglied bin, ist die Vermarktung der regionalen Produkte. Da passt ein Verkauf von Drittprodukten, welche nicht aus unserer Region stammen, nicht dazu», begründet er seine Einsprache. Will heissen: Solange nicht geklärt ist, welche Produkte tatsächlich im Bistro angeboten werden, bleibt die Einsprache bestehen.

Einigung in Griffweite

In zahlreichen Gesprächen suchten der Bistrobetreiber und der Einsprecher eine Annäherung. Eine Einigung blieb bisher aus. Doch: «In der Zwischenzeit haben wir einen Anhang ausgearbeitet, in welchem geklärt wird, wie ein Ausschank und eine Verköstigung von regionalen Produkten aussehen sollen», sagt Mathieu. Konkret geht es um zwei Dokumente: Darin werden unter anderem die regionalen Erzeugnisse definiert und festgelegt, welche nicht regionalen Produkte zum Konsumieren angeboten werden dürfen. Bei Leuk Tourismus ist man froh, dass sich eine aussergerichtliche Einigung anbahnt. «Beide Seiten vereinbarten, bis am 10. November die letzten Details zu klären», klärt Dominique Russi, Präsident von Leuk Tourismus, über den aktuellen Verhandlungsstand auf.

Thomas Allet

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Oberwalliser Baby-Galerie

Milan KüngJonah BerchtoldJulian Schnydrig
zur Baby-Galerie

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Andermatt ist nicht eine Perle der Alpen

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31