Unfall | Auf die Gegenfahrbahn geraten

Zwei Schwerverletzte nach Frontalkollision in Neuheim

Eine Person lebensbedrohlich, eine zweite erheblich verletzt: In Neuheim ZG sind am Donnerstagabend zwei Autos heftig frontal zusammengestossen.
1/1

Eine Person lebensbedrohlich, eine zweite erheblich verletzt: In Neuheim ZG sind am Donnerstagabend zwei Autos heftig frontal zusammengestossen.
Foto: Kapo Zug

Quelle: SDA 0

Eine Person lebensbedrohlich, eine zweite erheblich verletzt: In Neuheim ZG sind am Donnerstagabend zwei Autos heftig frontal zusammengestossen.

Der Unfall passierte kurz nach 20 Uhr, als eine 27-jährige Frau von Sihlbrugg kommend Richtung Neuheim fuhr. Dabei geriet sie aus noch unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in ein entgegenkommendes Auto, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Frau, bei der die Zuger Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinprobe anordnete, wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Sie wurde von der Feuerwehr geborgen, medizinisch durch den Rettungsdienst Zug erstversorgt und anschliessend mit lebensbedrohlichen Verletzungen von der Rega in eine Spezialklinik geflogen. Der korrekt fahrende 60-jährige Autolenker verletzte sich erheblich und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Walliser Unihockey-Cup

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Jean-Michel Cina: Problembär Nummer 1

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Nevin Fabian CinaMelissa SchwarzAarave Sothilingam
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31