Landwirtschaft | Winzer wünschen sich mehr Unterstützung vom Bund

Schweizer Weinbauern fordern Limitierung bei Import von Wein

Kundgebung in Bern: die Einfuhrsteuern auf ausländischem Wein sollen überprüft werden.
1/1

Kundgebung in Bern: die Einfuhrsteuern auf ausländischem Wein sollen überprüft werden.
Foto: Keystone

Quelle: SDA 0

Rund 200 Winzerinnen und Winzer haben am Montag in Bern für den Schweizer Wein demonstriert. Sie fordern eine Überprüfung der Einfuhrsteuern auf ausländischem Wein.

Alexandre Fischer aus Yens-sur-Morge VD, der die Kundgebung organisiert hat, sagte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, dass in der Schweiz pro Jahr fast 80 Millionen Liter Schweizer Weine und 170 Millionen Liter ausländische Weine getrunken werden. In der Schweiz wird also mehr ausländischer Wein getrunken, während die Lagerstände von Schweizer Winzern wachsen.

Für Fischer und seine Kollegen sei jedoch es unmöglich, mit den Preisen der importierten Weine mitzuhalten. Diese würden für drei bis vier Franken pro Flasche verkauft. Für ihre Weine müssten die Produzenten zehn bis 15 Franken pro Flasche verlangen.

Die Demonstranten verlangen mehr Unterstützung vom Bund und eine Überprüfung der Einfuhrsteuern auf ausländischem Wein. Am 17. Dezember ist ein Treffen mit Wirtschaftsminister und dem ehemaligen Winzer Guy Parmelin vorgesehen. Die Weinbauern, die vornehmlich aus den Kantonen Waadt, Wallis und Genf nach Bern kamen, nutzten den Beginn der Wintersession, um auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Sondergesetze schaden dem Gesetz

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Curdin Jori ZurbriggenJanina MeichtryMila Annabelle Imboden
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Aktuell auf 1815.tv

Nachttrichjen Fiesch-Fieschertal

zum Video

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31