Gesellschaft | 13 Handwerksbrauereien aus dem Wallis stellten ihre Kreationen vor

Alles rund ums Bier

Von links: Cosimo Morciano aus Albinen mit Anton Krummenacher und Willi Vogler (beide aus Leukerbad) liessen sich von der guten Laune anstecken.
1/7

Von links: Cosimo Morciano aus Albinen mit Anton Krummenacher und Willi Vogler (beide aus Leukerbad) liessen sich von der guten Laune anstecken.
Foto: Walliser Bote

Bei Bierbrauer Thierry Kräutli gabs ein schmackhaftes Aprikosenbier zum Probieren.
2/7

Bei Bierbrauer Thierry Kräutli gabs ein schmackhaftes Aprikosenbier zum Probieren.
Foto: Walliser Bote

Fabrice Grichting arbeitete an der Bar von Sud 51: Dem einheimischen Bier mit der 51 als Hinweis auf die Wärme der Quelle im Bäderdorf.
3/7

Fabrice Grichting arbeitete an der Bar von Sud 51: Dem einheimischen Bier mit der 51 als Hinweis auf die Wärme der Quelle im Bäderdorf.
Foto: Walliser Bote

Biere hüben wie drüben: Hier eine Auswahl der Brauereien Sud 51 und La Marmotte.
4/7

Biere hüben wie drüben: Hier eine Auswahl der Brauereien Sud 51 und La Marmotte.
Foto: Walliser Bote

Bei Reto Meichtry aus Leukerbad gabs Longdrinks und Shots statt Bier.
5/7

Bei Reto Meichtry aus Leukerbad gabs Longdrinks und Shots statt Bier.
Foto: Walliser Bote

Melitta Constantino lässt Biere als Exlusivität zwischen vier und 24 Monaten im Barrique heranreifen.
6/7

Melitta Constantino lässt Biere als Exlusivität zwischen vier und 24 Monaten im Barrique heranreifen.
Foto: Walliser Bote

Bei Julia Glaner und Bierbrauer Julian Nagel von der Brasserie Valaisanne konnte man das Zwickelbier, ein naturtrübes Kellerbier, entdecken.
7/7

Bei Julia Glaner und Bierbrauer Julian Nagel von der Brasserie Valaisanne konnte man das Zwickelbier, ein naturtrübes Kellerbier, entdecken.
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch 0

Am Samstag ging in der Sportarena in Leukerbad der erste Bierkongress über die Bühne. Nicht ganz so wild wie ein Oktoberfest, dafür gesittet und mit vielen Nuancen und Entdeckungen mit über 50 Biersorten.

Wer Lust auf Hopfen und Malz verspürte, konnte für einen Zehner inklusive einem Bierglas Einlass erlangen. Manch ein Besucher kredenzte sein neues Lieblingsbier am Biernovum im Bäderdorf. Die Handwerksbrauer hatten alte wie junge Bier-Stile im Angebot, gleichsam wie traditionelle und eher gewagte Sude. Alles in lockerer Atmosphäre.

Susanne und Guido Köppel von der Brauerei Sonnenberge aus Guttet-Feschel boten ihr Bier gleich am Meter an. Sie stellen ihr naturtrübes Getränk selber her, produzieren um die 100 bis 200 Liter Bier täglich. Melitta Constantino pries ihr Bier Traquenard an. Als Exlusivität lässt sie Biere zwischen vier und 24 Monaten im Barrique heranreifen.

Bei Julia Glaner und Bierbrauer Julian Nagel von der Brasserie Valaisanne konnte man das Zwickelbier, ein naturtrübes Kellerbier, entdecken. Aus einem anderen Zapfhahn floss ein sehr ausgewogenes Pale Ale mit stark hopfigen Aromen.

«Jedes Wetter ist Bierwetter»

Hinter der Bieridee steckt gemäss Eventmanager Florent Moos My Leukerbad gemeinsam mit mit der lokalen Brauerei Sud 51. Er befand, «dass jedes Wetter Bierwetter» sei und ein Bierfest durchaus auch im Januar stattfinden dürfe. Im Oberwallis habe es bis anhin keinen Event in diesem Stil gegeben. Das Bierfestival soll denn auch im Badner Jahreskalender einen festen Termin erhalten, «als cooler Anlass, der jung wie alt aus dem Unter- und Oberwallis zusammenbringt».

zum

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Heute im WB

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Läderach und die Linksfaschisten

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Lea SopeLuciano AllenbachNelio Zuber
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31