Unfall | Kaum Zeit, drei Erwachsenen und zwei Kindern aus dem Auto zu helfen, bevor SUV in Flammen aufging

Auto gerät am Grossen Sankt Bernhard in Brand

Verletzt wurde niemand.
1/1

Verletzt wurde niemand.
Foto: 1815.ch

Quelle: SDA 0

Ein Auto ist am Samstagmorgen auf dem Grossen Sankt Bernhard in Brand geraten. Ein Polizist, der in seiner Freizeit unterwegs war, konnte den Fahrer noch rechtzeitig mit Lichthupen warnen.

Der Polizist war zwischen Liddes und Bourg-Saint-Pierre unterwegs, als er feststellte, dass aus dem SUV Rauch aufstieg. Dies sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Wallis auf Anfrage von Keystone-SDA. Er bestätigte damit einen Bericht von lenouvelliste.ch.

Durch Lichthupen machte er den Fahrer auf die gefährliche Situation aufmerksam. Der Lenker hielt an, und gemäss Polizeiangaben hatte der Polizist kaum Zeit, den drei Erwachsenen und zwei Kindern aus dem Auto zu helfen, bevor der SUV in Flammen aufging. Verletzt wurde schliesslich niemand.

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Heute im WB

Aktuell auf 1815.tv

Zirkus Harlekin

zum Video

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Grenzenlos frei oder Freiheit in Grenzen?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben in der Rhonezeitung.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

Rotten Verlag News

Oberwalliser Baby-Galerie

Andre KettingerDavid StoffelAnuar Ljimani
zur Baby-Galerie
Aktuelle Verkehrsmeldungen

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31