Berufswelt | Interaktive Anreize schaffen für die Jugendlichen

Ein ganz spezieller Blick auf Bauberufe

Am Stand des Bureau de Métiers können die Jugendlichen 360-Grad-Filme zu den Bauberufen anschauen.
1/2

Am Stand des Bureau de Métiers können die Jugendlichen 360-Grad-Filme zu den Bauberufen anschauen.
Foto: mengis media

Kilian Lötscher, Vizepräsident Walliser Baumeisterverband: «Ziel ist es, dass die Jugendlichen dank den Filmen und visuellen Anreizen an den Stand kommen und ihr Interesse für unsere Berufe geweckt wird.»
2/2

Kilian Lötscher, Vizepräsident Walliser Baumeisterverband: «Ziel ist es, dass die Jugendlichen dank den Filmen und visuellen Anreizen an den Stand kommen und ihr Interesse für unsere Berufe geweckt wird.»
Foto: mengis media

Quelle: 1815.ch 0

Berufsleute aus der Baubranche haben sich für die Berufs- und Bildungsmesse «Your Challenge» etwas Spezielles einfallen lassen: Am Hauptstand des Bureau de Métiers können die Jugendlichen selber virtuell ein Haus bauen. Dies nachdem sie in mindestens drei involvierten Berufen schnupperten.

Im Projekt eingebunden sind die Berufsverbände des Bureau de Métiers und des Walliser Baumeisterverbands WBV. In Zusammenarbeit mit der HES-SO haben sie das Projekt entwickelt: «Wir haben mit Hilfe von Virtual Reality (VR) ein Konzept entwickelt, um möglichst Anreize zu schaffen, damit sich vermehrt junge Menschen für unsere Berufe interessieren», sagte David Valterio vom Bureau de Métiers am Mittwochmorgen an der Medienorientierung.

Was den virtuellen Hausbau betrifft, so sind die Jugendlichen zuerst aufgefordert, mittels VR-Brille mindestens drei Bauberufe zu durchlaufen, für die sie je einen Bestätigungsstempel erhalten. Die VR-Brille bietet ihnen dabei einen Rundumblick in eine virtuelle Welt, in der sie sich bewegen können. So betreten sie durch einen 360-Grad-Film über den gewählten Beruf eine Szenerie auf der Baustelle. Erst nach der Bestätigung der drei Berufe durch das Standpersonal erhalten die Jugendlichen ihre Baugenehmigung und können den zentralen Teil des Stands betreten, um dort innert weniger Minuten ihr Virtual-Reality-Haus zu erstellen.

Besitzurkunde für Hausbau

Wer sein Haus gebaut hat, erhält eine Besitzurkunde auf Papier. Das Haus verbindet sich mit dem Wohngebiet, mit den Häusern der anderen Teilnehmer. Auf Instagram können die Jugendlichen abstimmen, welches Haus das beste ist. Der Gewinner erhält sein Haus als 3D-Druck.

Morgen Freitag ist die zweisprachige Messe für die Schüler aus dem Oberwallis reserviert. An allen Ständen werden deutschsprachige Vertreter der jeweiligen Berufe zugegen sein. Insgesamt präsentieren an der «Your Challenge 2020» rund 100 Aussteller nahezu 400 Berufe. Die Messe ist noch bis am Sonntag für die Öffentlichkeit offen.

zum

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login
Corona Infoseite

Wallis: Abgesagt oder verschoben wegen Corona

Veranstaltungen

Heute im WB

Aktuelle Verkehrsmeldungen

In der aktuellen RZ

Kolumne | Diese Woche zum Thema:

Was lässt sich aus der Corona-Krise lernen?

Peter Bodenmann und Oskar Freysinger schreiben bis auf weiteres im Walliser Bote.

RZ | Der ehemalige SP-Schweiz-Präsident und Hotelier Peter Bodenmann und Alt-Staatsrat und [...]

Oberwalliser Baby-Galerie

Jason VolkenJaron EyerZacharias Mattia Heutschi
zur Baby-Galerie
Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815.märt - Jetzt inserieren

Hier können Sie Ihre Inserate direkt, günstig und flexibel im Walliser Bote und der Rhone Zeitung aufgeben.

Rotten Verlag News

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31