Kasbahfest | Gerüchte über angebliche Vergewaltigung

«Wir haben davon keine Kenntnis» 

Fazit. Die Kantonspolizei blickt auf eine friedliche Fasnacht 2018 zurück (Symbolbild).
1/1

Fazit. Die Kantonspolizei blickt auf eine friedliche Fasnacht 2018 zurück (Symbolbild).
Foto: Walliser Bote

Quelle: 1815.ch 0

Die Kantonspolizei hat während der diesjährigen Fasnacht keine nennenswerten Zwischenfälle im Oberwallis registriert – auch keine von sexuellen Übergriffen.

«Bis zum heutigen Zeitpunkt sind bei uns keine Meldungen von sexuellen Übergriffen eingegangen», sagt Kapo-Sprecher Markus Rieder auf Anfrage. Dies gilt demnach auch für ein am Wochenende auf den sozialen Netzwerken kursiertes Gerücht einer angeblichen Vergewaltigung am Briger Kasbahfest. Rieder: «Wir haben davon keine Kenntnis».

Wie bereits in den vergangenen Jahren könne man auch heuer wieder ein positives Fazit ziehen. «Wir hatten eine ruhige Fasnacht 2018.» Rieder führt die Gründe dafür insbesondere auf die erarbeiteten Sicherheitsdispositive sowie die im Vorfeld lancierten Präventionskampagnen zurück.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema im «Walliser Boten» vom 14. Februar 2018.

msu

Artikel

Kommentare

Noch kein Kommentar

Kommentar

schreiben

Loggen Sie sich ein, um Kommentare schreiben zu können.

zum Login

Artikel

Empfehlungen

Der letzte Sander

Heute im WB

Anmeldung - WB Newsletter

Walliser Bote - Newsletter

1815Club Banner

In der aktuellen RZ

Oberwalliser Baby-Galerie

Mia Josefina Chiu Larenas ZelingerSara Magdalena SalzmannMia Mariotto
zur Baby-Galerie

Aktuell auf 1815.tv

Curling-Turnier Leukerbad

zum Video
Rotten Verlag News

Ventil | der Walliser Blog

Die beste WM aller Zeiten?

1815.ch | Der grosse Showdown steht kurz bevor: Am Sonntag steigt in Moskau das WM-Finale zwischen Frankreich [...]

Walliser Bote - Newsletter

Sitemap

Impressum

MENGIS GRUPPE

Pomonastrasse 12
3930 Visp
Tel. +41 (0)27 948 30 30
Fax. +41 (0)27 948 30 31